Download oder CD?

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Hexxchen

27, Weiblich

Beiträge: 654

Download oder CD?

von Hexxchen am 21.01.2018 04:24

In Zeiten von Steam, UPlay, Origin und wie sich alle nennen bekommt man manche Computerspiele ja gar nicht mehr auf CD/DVD.
Mal abseits des Gedankens: "Was passiert, wenn die entsprechenden Anbieter pleite gehen?" ist dieser rein digitale Content für mich noch sehr gewöhnungsbedürftig.
So wie ich es mag in ein volles Bücherregal zu schauen, sehe ich gerne meine Musik, Filme und Spiele brav aufgereiht, möglich nach Genre, Reihe und Alphabet in genau dieser Reihenfolge sortiert.
Aber das nimmt so viel Platz weg. Finanziell ist es kein Unterschied. Der MP3 Download einer CD kostet fast das Gleiche wie die physische CD. Aber hat man bei letzterem nicht etwas (mehr) in der Hand?

Genauso wie es schwierig ist die Übersicht über Ausgaben zu halten, die via Kreditkarte getätigt werden statt bar (das Geld fließt sicht- und fühlbar durch die Hände), ist dieser digitale Besitz setsam ungreifbar. Unsichtbarer/digitaler Besitz. Eine komische Sache.

Für mich persönlich hat diese Sache den Höhepunkt erreicht, als ich die erste Erweierung von Guild Wars 2 in der Post hatte. Nur, dass ich die Erweiterung herunterladen musste. Alles was in der Post war, war eine leere Hülle mit einem Code darin, die ich mir ins Regal stellen konnte. Das fühlte sich irgentwie anders an. Mein "Spiel" war brav aufgereiht, so wie ich es mag. Aber die nagende Gewissheit, dass da gar kein Spiel drin war. Die machte mich fertig. Der Code befindet sich nun in der Hülle des Hauptspiels (mit einer echten Install-CD darin) und die zweite Erweiterung, tja da bekam ich einen Code per Email.


Wie geht es euch mit der Sache?
Vertraut ihr Steam und Co? Wie steht es mit ITunes und Amazon?
Habt ihr lieber etwas in der Hand bzw im Regal stehen?
War oder ist es schwer sich an den digitalen Besitz zu gewöhnen?




PS: Wie komme ich nachts um 4 darauf diesen Thread zu eröffnen?

Ich miste aus, weil ich nicht schlafen kann. Und in meinem Regal stehen gleich 5 Spielehüllen, die prall gefüllt sind. Nicht mit Codes. Mit Install-CDs, Anleitungen, Artbooks und Schnellreferenzen.
All die Dinge da drinnen sehe ich mir nicht an. Installiere ich Guild Wars 1 nochmal aus nostalgischen Gründen, dann geht es per Download schneller, als mit veralteten Disks.
Aber was wird nun aus den Hüllen? Aus den CDs? Aus den wunderschön aufgemachten Booklets, die sich kein Mensch ansieht? Ist es wichtig, dass sie die Hälfte der Disks auf meinem Regalbrett ausmachen? (die Hüllen sind witrklich breit)

Ich sitze hier und grüble. Finanziell gesehen haben die Hüllen keinen Wert. Für mich ist es ein nostalgischer.
Und dieser Wert kämpft gegen den Minimalismus, denn wenn ich schon nicht bereit bin Bücher weg zu geben, dann muss ich doch wenigstens ein paar alte Klamotten, Ohrringe, Merchendise, Fachbücher und verdammt nochmal Computerspiele los werden.
Wer mir hier einen Rat geben will... Den nehme ich gerne an. Derzeit befinden sich die Spiele(hüllen) im Dreieck zwischen Regal, Mülleimer und Flohmarktstapel. Und ich für meinen Teil weiß nicht wo sie hin kommen sollen

Hier rühre ich in meinem Hexenkessel herum!(Kanal)
Hier laber ich Zeug und lese Nachichten!(Twitter)

Bei Kain ich musste einem Nossi beim Duschen zusehen.
Nun hab ich alles erlebt...

Antworten

koali
Administrator

39, Männlich

Beiträge: 3147

Re: Download oder CD?

von koali am 21.01.2018 11:07

Von vielen Spielen etc erwirbt man ja auch nichzt das eigentliche Spiel inzwichen sondern nur eine Art Nutzungslizens.
Die Zeiten von Physischen Datenträgern wie früher sind vorbei denke ich.Den Nostalgischen gedanken kann ich aber voll nachvolziehn. Habe auch noch ganz viele DVDs hier im Regal stehen ... obwohl es inzwoschen auch Filmdatenbanken und STreamingdienste etc gibt.

Die neusten Audio Sachen habe ich aber nicht mehr als CD oder so gekauft sondern meist als Download. Oder eben Im Streamingdienst rausgesucht in dem man ein Abo hat.


Kolali_auf_Youtube1.jpg

Antworten

MaxMonster1
Administrator

34, Männlich

Beiträge: 1796

Re: Download oder CD?

von MaxMonster1 am 21.01.2018 18:38

ich kaufe Spiele bei Steam pfundweise, wenn sie grad günstig sind. Aber jedes einzelne, das ich als physische Kopie im Regal habe, will ich auch genau da haben. Wenn ich ein Spiel für Vollpreis kaufem weils grad rauskommt, dann kauf ich das immer als physische Kopie. Ich sehe es einfach nicht ein für was rein digitales so viel Geld zu bezahlen, ich bin aber auch altmodisch. Ich kaufe auf keine ebook die den gleichen Preis wie das Gedruckte Buch haben.
Also meine Empfehleung: Minimalismus gehört woanders hin, aber nicht zu physischen Kopien von Computer- bzw. Konsolenspielen. Lass die in deinem Schrank, da gehören sie hin. Irgendwann willst du das Conceptartbook doch mal anschauen und dann ist es weg und du ärgerst dich. Dachte ich auch mal, dass ich das nicht würde, und heute tue ich es.

Mein Kanal für RP-Runden | Rollenspielradio und Videos von Conventions | Hörbücher und Hörspiele

Antworten

Newman1987

31, Männlich

Beiträge: 558

Re: Download oder CD?

von Newman1987 am 23.01.2018 16:26

ich mag downloads lieber. Vorteile für mich sind klar das ich keine cd brauche. Dazu gehört das ich keine CDs wechseln muss sondern alles einfach starten kann, das CD-Laufwerke auch manchmal laut werden und das CDs natürlich auch verkratzen können. 

Nachteile sind für mich an den downloads das manche sachen zwar bei steam (meiner hauptplattform) gedownloaded werden können man aber für einige wenige spiele dann aber noch zusätzliche dienste benötigt bei denen man sich anmelden muss.

"when it rains look for rainbows. when it`s dark look for stars"

Antworten

Laren

23, Männlich

Beiträge: 2

Re: Download oder CD?

von Laren am 03.07.2018 09:32

Bei Spielen hab sie gerne Digital, weil viele Spiele zocke ich nur ab und zu, einmal durch oder auch nur mal an, da es ist mir lieber keinen Berg von Hüllen und Disks rumfliegen zu haben.

Bei Musik sieht es bei mir anders natürlich Nutze ich auch da die Streaming Dienste, einfach weil ich mit wenig Aufwand meine Lieblingsmusik hören kann. Ohne wie früher stundenlang, die Musik von CDs zu laden und dann auf ein Mobilgerät zu transferieren. Dennoch besitze ich ziemlich viele Schallplatten neuere und ältere. Einfach weil ich es mag in Plattenläden rumzustöbern oder auf Flohmärkten und dann mit dem Fundus nach Hause zu kommen und ganz in Ruhe das komplette Album zu hören.
Bei Büchern bin ich altmodisch ein Buch gehört in Papierform und dann ins Regal. Zudem kann ich beim Lesen eines Buches besser darin vertiefen, als bei einem E-book. Ein Regal mit Büchern zeigt auch ein wenig wie du bist, aufgrund der Themen, Titel und Arten der Bücher. 

Antworten

« zurück zum Forum