Hintergrund, Alltag und Ressourcen

[ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Hampelstielz

36, Männlich

Beiträge: 12

Hintergrund, Alltag und Ressourcen

von Hampelstielz am 15.08.2017 12:27

Heyho und Hallo,
Da ich in der Charaktererstellung meines nun schmuggelnden Riggers ein wenig in Erklärungsnöte gelange, woher er die ganze Kohle zum Cyberupgrade und zum Aufbau und Erhalt seiner Maschinenflotte her hat ( jung ist er nämlich auch noch,) wer eventuell finanziell darin verwickelt ist und was seinen Alltag ausmacht, frag ich mal in die Runde, wie daran herangegeangen werden kann.
Sicher ist er nicht reich geboren und hat alles geschenkt bekommen. Da würde der Ansporn für sein heuer zwielichtiges  Leben nicht vorhanden sein.
Mich würde mal interessieren, wie ihr diese Sache angeh. Und falls jemand, so wie ich, ebenfalls Chummer5 benutzt, wäre ich megahappy, wenn derjenige Lust dazu hätte sich meinen nun hart vercyberten Rigger, mit viel Ärger im Leben (kränklich, Feinde) anzusehen. Dabei sind mir regeltechnische und logische Kritiken sehr willkommen.
Der Mensch ist eine Art Narzisst und/ oder Taugenichts, von der Elternschaft nicht allzugut behandelt oder erzogen, im Verlauf seiner Jugend in die militärische und handwerkliche Scheine gedrängt worden und heutzutage dabei, sich in der schmuggelnden Unterwelt Hamburgs sein Auskommen zu verdingen.
Das Konzept ist wohl eher als Kampagnencharakter sinnvoll und weniger als One-Shot-Held.
Erfüllt der SC seine Rolle, macht sein Fuhrpark Sinn usw....
Mich interessiert auch, wie ihr bei anderen Systemen an diese Sache herangeht, würde jetzt aber ungern für jedes Set nen eigenen Thread aufmachen. Wie auch immer, so long und bis dann :)

Antworten Zuletzt bearbeitet am 15.08.2017 13:43.

Newman1987

30, Männlich

Beiträge: 512

Re: Hintergrund, Alltag und Ressourcen

von Newman1987 am 15.08.2017 15:12

Ich denke mir meistens zuerst ein Huntergrund aus und erstelle dann den passenden char dazu. Das macht vieles einfacher weil man voher weiß was man kann, wenn man kennt und welche Vorteile und Nachteile sinnvoll sind. Ich habe mir eine Dryade erstellt mit Schwerpunkt auf soziales und Charisma. 

Hintergrund ist das sie aus gutem Elternhaus kommt Ihr vater sogar bei einem Konzern arbeitet und sie pazifistsch ist. Sie hat die Schule besucht und hat natürlich eine echte SIN. Wie sie ins Runner leben gekommen ist musste ich mir allerdings auch später zurecht biegen weil ich vergessen habe mir das zu überlegen. Da kam ich auf die Idee das ihr Vater einen Unfall hatte der ihn heute an den Rollstuhl fesselt und sie nun versucht schnell an viel Geld zu kommen um ihn den medizinischen Eingriff zu zahlen der ihn wieder laufen lässt. Dadurch habe ich dann noch den Nachteil schulden in abgewandelter Form gewählt (zahle die ersten 50.000¥ die ich bekomme an meinen Vater aber habe dafür keine Zinsen weil ich das Geld ja nicht bei der Erstellung ausgeben konnte).

Denke wenn du dir etwas Gedanken machst und kreativ bist fällt dir etwas ein was gut zu deinem char passt. Kannst ja zb schon voher gearbeitet haben oder jemand betrogen/abgezockt haben was deinen Feind erklärt. Benutze auch chummer und können gerne mal gemeinsam über dein char schauen und etwas skypen.

"when it rains look for rainbows. when it`s dark look for stars"

Antworten

Trollchen

-, Männlich

Beiträge: 98

Re: Hintergrund, Alltag und Ressourcen

von Trollchen am 16.08.2017 04:03

Hi,
um als junger Mensch vercybert zu werden ohne wohlhabend geboren worden zu sein sollte man Beziehungen (gehabt) haben.
Ob nun ehemaliger Konzernfahrer (oder eher Pilot?) oder vielleicht für sonstwen gearbeitet, dem das diese Investition wert war.
Dann braucht es halt eine rollenspielerische Erklärung für den Absturz in die Schatten und wie der jeweilige Investor die Sache einschätzt, wird der Charakter gejagt (Feind), um wenigstens die Hardware wieder auszuschlachten? Oder wird der Charakter genötigt, das abzubezahlen (Schulden?).
Man wird halt nicht mit sowas geboren und die Zeit, sich das erarbeitet zu haben dürfte fehlen.

Ich hab meiner Spielrunde jetzt eine talentierte minderjährige Nachwuchsdeckerin als NSC zugestanden,
die hat früher als Lehrmädel bei einem anderen Runner gearbeitet, den es dann aber in der Matrix bei einem Run zerlegt hat.
Sie hat die Hackerfertigkeiten mit den 10 Punkten aus Gruppen (also Elektronik für Wartung, Recherche und Kleinkram auf 6, noch ohne Spezialisierung und Cracken halt bloß auf 4 - durfte da wenig machen).
Als ihr Mentor und dessen Deck anfingen, komisch zu riechen, der Alarm los ging und nach kurzem Check Up (erste Hilfe hat sie auch, Überwachung des Bio Monitor zum Stecker ziehen) nichts mehr zu retten war, hat sie sich das Ersatzdeck (Billigguffel, aber auch knapp 50k¥ - halt eines der billigsten, dazu nen Haufen Programme, alles was sich halt greifen ließ) geschnappt und ist mit dem Bike, wo sie als Sozius mit hingefahren ist alleine geflüchtet.
Viel mehr besitzt sie dann auch nicht, Datenbuchse, Taser, zwei Motorräder, eigenen Roller (Dodge Scoot, 3k¥) und das "geerbtes" Geländebike (Yamaha Growler, 5K¥) und ne Knifte, die da noch rum lag. Dazu ne Billig SIN (die alten waren nach dem Run verbrannt bzw. ihr zu unsicher, mehr als Stufe 4 geht ja wegen Verfügbarkeit 12 auch nicht), Klamotten (Panzerweste, Helm, Schutzkleidung halt) und viel mehr fiel mir auch kaum ein. Unter 140k¥ und damit halt C geht es schlecht als Hacker. Und ein gutes Deck für das Geld? Ob nun  Gerätestufe 1 oder 2, beides Mist.
Spielt auch keine große Rolle, mittlerweile hat sie ein Neues und gebraucht ist das Zeug ja nur wenig wert (~25% und bei mir noch weniger, ist ja nicht nur vom Schwarzmarkt sondern auch "alt").

Jetzt lebt sie mit nem älteren orkischen Rastafari Taxifahrer zusammen, wo noch nicht raus ist, ob das nu der Freund oder ne Art großer Bruder ist. Gebaut hab ich sie mit Sum toTen Prio A auf Fertigkeiten, A Attribute und C Ausrüstung, Mensch und Magie/Res jeweils E.

Finde ich persönlich auch angenehmer selber solche Charaktere zu spielen, Geld kommt (hoffentlich) eher rein als Karma, außerdem kostet es weniger Trainingszeit, selbiges anzulegen nach Spielstart. Und man hat immer eine Startmotivation.
Außerdem: Wer will schon Materialspieler sein? "Ich kann nicht viel, aber hab nen tollen Wagen?"
So Figuren werden in den Graben geschubst, beklaut und übrig bleibt ein Fleck in der Landschaft.

Wenn du viel Geld verplant hast, war das vielleicht das "Erbe" einer Runnergruppe, die dich als Nachwuchs zur Rückendeckung mit genommen hat, aber ausgelöscht wurde (und auch du hast dich abgesetzt)?
Vielleicht hat es auch dein Team zerlegt?
Aber auch dann hast du vermutlich entweder einen schlechten Ruf, Feinde (Erben der Runner oder die jeweilige Gegenseite, die vermutet, dass du mehr weißt, als das der Fall sein mag) oder andere Nachteile.

Bei meiner Runde isses halt so, dass der Spieler, der den TM hatte, irgendwann bei der Onlinerunde mit Abmeldung kurz verschwunden und dann nimmer wieder gekommen ist, da haben wir den Slot lange frei gehalten,a bermußten ohne acker auskommen, jetzt wollte ein ehemaliger Spieler wieder einsteigen, aber auch keinen Hacker spielen, also gibt es halt nu sowohl den ehemaligen SC, als auch neue andere NSc, die se auftragsbezogen anheuern können.

Kostet halt auch Geld, im letzten Abenteuer gab es ein ein teures Deck, verkaufen oder der Göre geben?
Sie haben es dann abgetreten, hätten es aber auch verkaufen können - bloß wäre dann halt die "Leiharbeiterin" schlechter gewesen.

Übrigens auch eine interessante Frage: Wie handhabt deine Gruppe denn die "Versicherung", also Schäden an Ausrüstung, die durch Teammitglieder eingebracht wird? Drohnen, Fahrzeuge etc.? Handfeuerwaffen und Munition / Granaten sind ja noch günstig, aber wenn es dir dein gepimptes Fahzeug oder auch ein Flugzeug, Heli, Rennboot etc zerlegt?
Attribute und Fertigkeiten kann dir niemand nehmen, Ausrüstung ist hingegen schnell auch mal futsch und sollte meiner Meinung nach aus dem Gruppenpool finanziert werden.



"Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit."

Marie von Ebner-Eschenbach

Auf Youtube Trollstrolch
Und auf trollchen.com

Antworten Zuletzt bearbeitet am 16.08.2017 04:21.

Hampelstielz

36, Männlich

Beiträge: 12

Re: Hintergrund, Alltag und Ressourcen

von Hampelstielz am 16.08.2017 14:34

Die liebe Kohle ist halt immer so ein Thema für den Rigger. Danke erstmal für die Ratschläge. Ich glaube ich verpasse dem Charakter einen frühen militärischen Hintergrund, zur Erklärung seiner Cyberware. Er sollte zum Kampfrigger ausgebildet und als solcher eingesetzt werden. Schied dann aber unehrenhaft aus dem Dienst, wegen verschiedenster Vergehen. 
In den Schatten gelangte er in kriminelle Kreise (Schmuggler) und ist selbst als Fahrer und Kurier tätig. Er startet also mit gewissen Verpflichtungen.
Ich tendiere dazu Ausrüstungsschäden und -verluste als Gruppe abzufedern, wenn es teurer wird. Macht am meisten Sinn, denn ein abgebrannter Fahrer ohne Untersatz nützt schließlich auch niemandem.

Antworten

Trollchen

-, Männlich

Beiträge: 98

Re: Hintergrund, Alltag und Ressourcen

von Trollchen am 16.08.2017 23:56

Gerade bei unehrenhafter Entlassung werden die das Zeug aber entweder ausbauen oder in Rechnung stellen.
Außer er desertiert vorab, das wäre aber dann ein Verbrechen.

"Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit."

Marie von Ebner-Eschenbach

Auf Youtube Trollstrolch
Und auf trollchen.com

Antworten

Hampelstielz

36, Männlich

Beiträge: 12

Re: Hintergrund, Alltag und Ressourcen

von Hampelstielz am 17.08.2017 06:55

Meinst du wirklich, dass die das so handhaben? Kann man Bodyware, wie Reaktionsverbesserung und so überhaupt so ausbauen, dass der Operierte das Prozedere heil übersteht?
Mir ist durchaus bewußt, dass die (Meta-)Menschenrechtslage im Jahr 2080 unterirdisch schlecht ist und niemand, außer den Nahestehenden, dem aufmüpfigen Jungspund ne Träne nachweinen würde. Aber da die Cyberware an seinen Körper angepasst werden musste und ich die Idee von gebrauchten Kunstmuskeln und gebrauchter Reaktionsverbesserung etwas unsinnig finde, müsste er die Kosten übernehmen, wofür er über eine SIN und/oder über deutlich mehr Lenze verfügen müsste.
Dann vielleicht doch keine Militärlaufbahn oder ein ordnungsgemäßes ausscheiden aus der Nummer. Irgendwie ist die Laufbahnfindung eines Riggers durch das Leidige Geld sehr erschwert, da müssen am Fahrzeug und der Drohnenflotte wohl einige Abstriche in Kauf genommen werden, um die Attribute und Skills hoch anzusiedeln. Mal schauen.

Antworten

Trollchen

-, Männlich

Beiträge: 98

Re: Hintergrund, Alltag und Ressourcen

von Trollchen am 20.08.2017 02:25

Als Sponsor würde ich jederzeit ein Abbezahlen bevorzugen und den Zwangsausbau bloß als Notbehelf anführen, denn das Zeug ist dann ja nur noch Altware und wenig wert - ob der ehemalige Träger das Ausschlachten dann gut übersteht? Hätte er halt mal seine Rechnung bezahlt... Um das einigermaßen zu überstehen wird er wohl "normale" Gewebemasse / Organe benötigen, die sollten idealerweise dann auch passen - kostet erneut Geld. Und die ganzen Nebenkosten, vom Personal, über den OP und all das - fiele alles wirklich unter Resteverwertung und Schadensbegrenzung mit abschreckender Wirkung für Drtte.
Daher dürfte die "Sie wollen / müssen und verlassen? Hier ist ihre Rechnung!" Variante überwiegen.

Biste denn zwischenzeitlich voran gekommen?

"Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit."

Marie von Ebner-Eschenbach

Auf Youtube Trollstrolch
Und auf trollchen.com

Antworten Zuletzt bearbeitet am 20.08.2017 02:26.

Hampelstielz

36, Männlich

Beiträge: 12

Re: Hintergrund, Alltag und Ressourcen

von Hampelstielz am 20.08.2017 10:39

Doch, so ein bißchen bin ich bei meiner Entscheidungsfindung vorangekommen, indem ich den Militärhintergrund saußen hab lassen und mich für ne Kindheit im Mechaniker-/ Schrotthändlermilieu mit dadurch geschmeidigerem Übertritt in die Welt der Schmuggler. Gleichzeitig versuch ich seine Cyberware etwas einzuschränken und ihm einen überschaubaren Fuhrpark zu geben (ein Van, zum Schmuggeln geeignet und ein unauffälliger Karren für Erkundungszwecke und 3-5 Drohnen). Sprich, er startet nicht mehr so ressourcenstrotzend, aber mit höheren natürlichen Attributen und weniger Kopfzerbrechen bei der Verteilung von Fertigkeitspunkten. Er hat zwar Verpflichtungen gegenüber dem Syndikat, lebt aber sicherer, als auf der Flucht vor irgendwem Großen. Denke, so ist er als Jungspund plausibel, und hat seine Schnittstelle mit der Schattenwelt.

Antworten

Trollchen

-, Männlich

Beiträge: 98

Re: Hintergrund, Alltag und Ressourcen

von Trollchen am 20.08.2017 11:10

Klingt doch toll, viel Spaß damit
Wenn er fertig ist, kannst du ihn ja mal bei uns posten,
dann gibt es vielleicht auch noch paar Anregungen von anderen.
Oder wenn du die offiziellen Shadowrun Foren vorziehst...

"Der Klügere gibt nach! Eine traurige Wahrheit, sie begründet die Weltherrschaft der Dummheit."

Marie von Ebner-Eschenbach

Auf Youtube Trollstrolch
Und auf trollchen.com

Antworten

Hampelstielz

36, Männlich

Beiträge: 12

Re: Hintergrund, Alltag und Ressourcen

von Hampelstielz am 20.08.2017 11:25

Das werd ich dann gerne tun, Danke für den Hinweis auf euer Forum. Da gibt es ja ein paar abgedrehte Chars zu sehen :). Denke mal, da kann man sich ein paar Anregungen geben lassen.

Antworten

« zurück zum Forum