[SR5 - gesammelte Werke] California Dreamin', Drekheads!

Erste Seite  |  «  |  1  |  2 [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


AuroraBorealis

21, Weiblich

Beiträge: 103

Re: [SR5 - gesammelte Werke] California Dreamin', Drekheads!

von AuroraBorealis am 16.07.2017 20:20

Hier in Vetretung für Busters Spieler: Die Meinung von Buster über unser kleines Abenteuer.


I really don't think this will help, but Lizzy will kill me if I don't. "You have to work through trauma." I am not traumatized woman! Maybe a little stressed out, but damn I just watched two dragons trying to murder each other for spirits sake! But let's start at the beginning.
Good ol' Johnnie-Boy offered me a job. Finding some para-critter snakes in the dessert? Easy money you think. Running in to two acquaintances from a couple days ago I offered to take 'em with me. Some plain human Hacker, White, and a nut job of a cat-girl.
Little did I know we would run into Yakuza on a search/torture/execution session. Not really good fighters when caught with their pants down, I tell ya. I was more afraid of Neko (that name is so cliche) when she had her little Berserk Rage moment. Luckily I stunned her before she could murder me and White. Don't tell her I did that though.
Trying to help those two prisoners they gave us a chip and send us on our way to find their contact. He found us first though. Easiest five Grand ever. Heck, we got invited to the party he was throwing. Overall a nice Night. And very pleasant company. The morning after though sucked majorly.
Some street punk gang banger decided "This is the best moment to try and kill them." They ruined my god damned carpet! Blood everywhere for fucks sake. I mean, given, not in the best condition beforehand, but the point still stands.
Oh and they shot me. Rips still hurt some, will take a week probably before I am my old self again. I shouldn't mention this probably, 'cause Lizzy will want to read this and she'll be worried. More scars to impress the ladies though.
Back on track, some interrogation and meet up with Alonzo (the dead guys team mate) later we found out the chip contained the location of a Dragons Nest. Yeah, you read that right. Considering that larger then life reptile was our best shot at survival we had little choice then to do the one thing Runner hate the most. Deal with a effing dragon. Easier said then done to get to her though.
Our car broke down in the middle of the trip. Lucky we had a friendly Dryad giving us a lift. Rookie Runner as it turns out. Without a team that looks out for her I give her 8 weeks. Hell of a driver but she seems... to friendly for this business. Could be wrong though. Oh and a gnome joined up too. Little Perv' just wanted to impress the ladies, I could tell.
The tendency for the fights to get more outrageous continued, having to deal with spirit damned attack helicopters in the middle of a highly used highway? That takes the cherry on the pile of S*** this run was till then already. Well, besides the dragon mud fight. Some insane stunts and some hacker work later (spirits bless White) we managed to shake 'em.
Finding the dragon cave after that was a peace of steak compared to the rest. Even the puzzle for the door was decently easy. The dragon-off was mostly just me trying to kill myself by protecting parts of my team from being smashed by rocks and trying to keep the power hungry dragon maniac from reaching the Dragon Lines that crossed in this room. MAJOR place of power if I ever saw one. I didn't notice much of the fight beyond focusing on not passing out and keeping the barriers up. When the dust settled (literally, Mr Dragon-Asshole was petrified and crumbled) I was on my last leg. I got some nice peace of magic reactant though, will make a decent Weapon Focus. After that I just passed out on the backseat of the car.
So there ya have it. Last Run for at least a month, I swear. I still have some clients from the legal side of my business. And I would like to have my catch up with Lizzy in one piece and not bleeding to death on the restaurant floor. Been a while since we had the chance to meet and chat in person.

 

Sincerely pissed,
Buster

Antworten Zuletzt bearbeitet am 03.08.2017 20:03.

Zachanamor

-, Männlich

Beiträge: 84

Re: [SR5 - gesammelte Werke] California Dreamin', Drekheads!

von Zachanamor am 16.07.2017 21:39

Sitzung vom 16.07.

Ingame der morgen danach, Südgrenze von San Fracisco.

Leitung: Ich

Akteure:
Buster
Dave
Kiko
White
[hab den Namen der Dryade vergessen]

7 Karma

Ich streite alle Berichte zum bisherigen Geschehen grundsätzlich ab.

Guten Abend. Sind sie dieser Herr Plot?

Antworten

Zachanamor

-, Männlich

Beiträge: 84

Re: [SR5 - gesammelte Werke] California Dreamin', Drekheads!

von Zachanamor am 21.07.2017 23:49

Sitzung vom 21.07.

Einen Monat später

Leitung: Aurora

Akteure:
Buster
Dave
Laval

5 Karma

Guten Abend. Sind sie dieser Herr Plot?

Antworten

kreton

27, Männlich

Beiträge: 51

Re: [SR5 - gesammelte Werke] California Dreamin', Drekheads!

von kreton am 15.08.2017 16:16

Also das nenne ich mal einen komischen Run, zumindest für mich persönlich als Decker, nicht das an dem Run etwas falsch gewesen wäre. An sich war es ein netter, übersichtlicher, kleiner Run. Die ganze Angelegenheit hat damit angefangen, dass Buster, der anscheinend in schwierigkeiten steckte, anrief und mich bat auszuhelfen. Da ich schon einmal mit ihm gearbeitet habe und gute Erfahrungen damit gemacht habe, habe ich mich also entschlossen ihm zu helfen und habe also kurzentschlossen mein Deck, Pistole und anderen mehr oder minder wichtigen Kram geschnappt und bin dann los.
Als ich am Treffpunkt angekommen bin, war dort anscheinend die Polizei gerade dabei einen großeinsatz durchzuführen. Buster schien sich wirklich in etwas reingeritten zu haben wenn sogar ein SWAT Team mit von der Partie war.
Kurze Zeit später habe ich dann Kiko getroffen und ihre Mitbewohnerin Laval, von der Kiko schon einiges erzählt hat. Nach der Vorstellung und Begrüßung haben wir ersteinmal die Köpfe zusammen gesteckt und geplant was wir nun am besten machen sollten. Aufgrund der schweren Bewachung haben wir uns erst einmal gegen einen Frontalangriff entschieden. Wir haben Buster schließlich in einem Transporter der Polizei ausgemacht, entweder ein Mannschafts- oder Gefangenentransporter, die Dinger sind manchmal ja auch ein- und dasselbe. Nachdem er auf Nachrichten nicht reagiert hat, habe ich mich, um mehr herauszufinden, erst einmal in sein Kommlink eingehackt. Nachdem ich seine Aufmerksamkeit hatte, habe ich ein paar kurze Nachrichten mit ihm ausgetauscht doch bevor ich mitteilen konnte das ich da drin stecke hat er leider das Kommlink ausgeschaltet. Keine Geduld haben die Leute mehr mit Hackern heutzutage. Oder so ähnlich.
Zu unser aller Überraschung jedoch hat sich herausgestellt, dass er mit der Polizei zusammen arbeitet. Als wir dann in den Besprechungsraum gebeten wurden, wurde uns erklärt das einige erwachte Tiere aus einem Labor entflohen sind und man denen jetzt schon eine Weile hinterher jagt. Buster sah zum beispiel ziemlich gut geröstet aus, ein Donnervogel war das allem Anschein nach. Alles in allem also bat uns die Polizei ihnen zu helfen. Ich persönlich habe ohne zu zögern ja gesagt. Die Tiere die wir fangen sollten waren nicht zu gefährlich und zudem ist die Polizei zwar nicht der zahlungskräftigste aber dafür ein sehr zuverlässiger Arbeitgeber. Außerdem schadet es nie ein paar gute Beziehungen zu den Ordnungshütern zu haben. Zumindest in Berlin hat mir das mehr als einmal den Arsch gerettet. Als die anderen dann zugestimmt haben, durften wir uns noch ein wenig Ausrüstung die von der Polizei gestellt wurde holen, das war für uns vor allem Munition und für Kiko eine nicht tödliche Nahkampfwaffe. Ich habe mich mit einem Magazin Gelgeschosse begnügt.
Über den Run selbst gibt es nicht so viel spannendes zu berichten, wir haben uns durchgefragt um die Tiere zu finden und auch die Sender, auch wenn die nicht sehr zuverlässig waren, haben weiter geholfen. Kiko war zwar nicht sonderlich glücklich darüber die Tiere einzufangen, so wie sie reagiert war sie wohl selber länger gefangene, wahrscheinlich bei der japanischen Mafia, ich habe da so düstere Vermutungen... Wie dem auch sei, die Italiener machen eh das bessere Essen als die Japaner. Und irgendwann mal muss ich dafür sorgen das Kiko eine falsche SIN und eine Krankenversicherung bekommt, ich mag das Mädel irgendwie.
Abgesehen von den Sendern die ich im Auge behalten habe, was auch jeder andere mit einem Kommlink gekonnt hätte, habe ich als Decker nichts groß getan als direkt mitzuhelfen die Tiere zurückzubringen. Dafür hätte Buster nicht direkt mich beauftragen müssen. Naja, vielleicht war ja auch ich gerade einfach nur erreichbar und ich beschwere mich nicht, das war gutes Geld und sogar völlig legal, das hat man auch nicht oft. Auf jeden Fall war es wesentlich normaler als dieser Abgedrehte Run mit den Drachen. Hölle.

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  |  2

« zurück zum Forum