Neueste Beiträge

Erste Seite  |  «  |  1  ...  4748  |  4749  |  4750  |  4751  |  4752  ...  4899  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 48982 Ergebnisse:


fireballgfx
Gelöschter Benutzer

Re: Assoziationsketten

von fireballgfx am 21.08.2013 21:28

scheiße

Antworten

AnguyX
Gelöschter Benutzer

Re: Frage über die Butter-Religion

von AnguyX am 21.08.2013 19:25

Der Antagonist ist AntiFrank auch Vrank Foigt genannt.

Antworten

FrankVoigt

43, Männlich

Beiträge: 534

Re: Assoziationsketten

von FrankVoigt am 21.08.2013 18:53

Kirche

Mein Youtube Channel

Ich lebe in meiner eigenen kleinen Welt. Aber das ist okay - Man kennt mich dort.

Entropy isn't what it used to be

Antworten

onkelrey

-, Männlich

Beiträge: 242

Re: Assoziationsketten

von onkelrey am 21.08.2013 17:49

Sheldon Cooper

Antworten

scout87x

30, Männlich

Beiträge: 17

Wie Kampfrefelxte und Aufmerksamkeit erlernen

von scout87x am 21.08.2013 17:20

Um Kampfreflexeund oder Aufmerksamkeit zu erlernen braucht man ja Zeiteinheiten, was ich mich frage wie sieht das "training" Rollenspieltechnisch aus.

Beispiel: Wuchtschlag : Krieger bringt einem die Technik bei , man trainiert dementsprechend.

Aber wie sieht das eben bei Kampfreflexe und Aufmerksamkeit aus

Antworten

Talasu

32, Männlich

Beiträge: 61

Re: Assoziationsketten

von Talasu am 21.08.2013 17:13

schweine im weltall

Aus den Schatten

Antworten

La_Cipolla

30, Männlich

Beiträge: 532

Re: V20 regelbuch bestellen

von La_Cipolla am 21.08.2013 16:55

Ich kann die Print on Demand Funktion von Drivethru auch nur empfehlen. Man merkt zwar einen kleinen qualitativen Unterschied, etwa zu den hochwertigen nWoD-Sachen (speziell beim Einband), aber die Bücher sehen weder schlecht aus, noch ist ihre Brauchbarkeit eingeschränkt. Zumal man als oWoD-Spieler ja sowieso ein eher veraltetes Druckniveau gewohnt ist. Allerdings lohnt es sich fast immer, zu warten, weil die Drucktechniken praktisch ständig verbessert werden. Bis vor kurzem gab es die V20 bspw. nur als Doppelband, inzwischen kriegt man sie auch als einzelnes Buch, afair.

Los Muertos, ein Rollenspiel mit Skeletten - Inklusive Thread am Nerdpol!

Antworten Zuletzt bearbeitet am 21.08.2013 16:57.

La_Cipolla

30, Männlich

Beiträge: 532

Re: Würfel fallen, wie sie fallen. Oder werden sie auch gedreht?

von La_Cipolla am 21.08.2013 15:49

Natürlich fallen sie wie sie fallen, sonst kann ich mir das Würfeln auch sparen und einfach gleich ne Entscheidung treffen.

Exakt. Wenn das Würfelergebnis willkürlich geändert werden kann, dann ist das Würfeln bereits eine Farce. Wenn das Ergebnis bereits feststehen soll, dann braucht man nicht Würfeln. Denn Würfel sollen gerade ein Zufallselement ins Spiel bringen. Würfeln ist kein Selbstzweck.

Das ist die Theorie - und definitiv keine schlechte! =) In der Praxis kann es aber trotzdem zu Situationen kommen, in denen das Spiel einfach mal besser wird, wenn jemand an den Würfeln rumfiddelt. Das kann daran liegen, dass sich die Gruppe keine tiefgreifenden Gedanken zum Mechanismus gemacht hat und einfach darauf losspielt, oder es könnte in einer Systemschwäche begraben liegen. Sehr üblich ist auch der Grund, dass eine Dissonanz zwischen Spielsystem und tatsächlich gespieltem Spiel besteht. Viele DSA-Gruppen etwa spielen storyfokussierter als das Spiel in seinen Wurzeln mal konzipiert war - sie wollen nicht, dass Charaktere durch Zufall sterben, haben aber trotzdem Spaß an spannenden Kampfwürfen. Und nein, das schließt sich in der Praxis ganz und gar nicht aus; wenn es das tut, dann ist der SL einfach ziemlich schlecht, was das Würfeldrehen angeht (muss schließlich auch erstmal gekonnt sein). 

Außerdem ist meine Erfahrung, dass die meisten Gruppen Würfel drehen, und ich weigere mich zu glauben, dass die meisten Rollenspieler irgendwie schlecht sind oder so. Wenn die Theorie diesen Bereich nicht abdeckt, hat eher die Theorie eine entsprechende Lücke.

Wobei, und das sollte man nicht außen vor lassen, gerade Spieledesigner sehr genau über sowas nachdenken sollten. Wenn man bspw. nicht möchte, dass Charaktere durch Zufall dauerhaft sterben, sollte man auch keine entsprechenden Regeln verwenden (oder mehrere Alternativen anbieten). 

Los Muertos, ein Rollenspiel mit Skeletten - Inklusive Thread am Nerdpol!

Antworten

Gogolonos
Gelöschter Benutzer

Re: Rollenspielzitate - Das Schwarze Auge

von Gogolonos am 21.08.2013 15:40

Meister: "Der Zweihänder wird die Treppe heruntergetragen."
Krieger: "Mein Zweihänder! schallt es über den Hof. Es folgt eine rührende Wiedersehensszene."

Meister: "Kannst du eigentlich Goblinisch?"
Magier: "Nein, aber ich kann Zwergisch, die sind ja auch ziemlich klein."

 

Antworten

Aziral

27, Männlich

Beiträge: 12

Re: Rollenspielzitate - Das Schwarze Auge

von Aziral am 21.08.2013 14:29

Na dann ... Heute meine zweite Runde:


Die Heldengruppe versucht den Mord des Grafen aufzuklären und steckt tief in Ermittlungsarbeiten. Irgendwann meint einer der Spieler so nebenbei "Man... am Ende war es noch die ganze Stadt. Die hat sich dann zusammengerottet um den tyrannischen Grafen zu töten." alle fangen an zu lachen und der Meister1 denkt sich nur noch: "Wenn die wüssten..." denn am Ende stellte sich just dies heraus.


H1: "Soll ich mal im Bordell nach der Diebesgilde fragen?"
H4: "Was? Nach der Liebesgilde?"
und natürlich der nun standardmäßige Büttel der die Stadttore bewacht ... Sesam


Held3 sitzt mit einigen Leuten in einem Bauernhaus.
Nachdem sie sich einen Feind gemacht haben, geht es nun darum, wie man die Situation bewältigt ... 
Bauer Pagol: "Wenn er jetzt seine Männer holt ist er in 4 Stunden hier."
Held3 zynisch: " Na großartig ....los heben wir schnell einen Graben aus und bauen eine Palisade."
Später haben sie sich zur Flucht entschlossen bis auf Held4
Held1: "Wie viele Männer kann Ansgar schon haben?"
Bauer Pagol: "Hundert. Vielleicht vierzig die er herschaffen kann."
Held1: "Packt eure Sachen!"


Ritter Gerald von Held3 und sein Knappe Marik versuchen herauszufinden was der böse Ritter und sein Knappe mitten in der Nacht treiben und finden in dem Brunnen eines verlassenen Hofes, wo jene bösen Gesellen waren, eine frische Fackel.
Gerald: "Ha jetzt haben wir sie... das ist der Beweis! Jetzt können wir ihn richten!"
Marik "Der Beweis wofür?"
Gerald "Keine Ahnung... wir klagen ihn einfach wegen jedwedes Verbrechens an und schauen womit wir damit als Beweis durchkommen."


Das war es dann für heute von mir.



Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  ...  4748  |  4749  |  4750  |  4751  |  4752  ...  4899  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite