Abenteuer Ideen und Verbesserungsvorschläge

[ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Renusch

22, female

Posts: 9

Abenteuer Ideen und Verbesserungsvorschläge

from Renusch on 07/01/2015 11:23 PM

Hi,
ich bin momentan dabei mein erstes Abenteuer zu schreiben und da ich momentan alles von Cthulhu in mir aufsauge wie ein Schwamm (Bücher, Rpg, Arkham Horror usw.) hab ich mich natürlich für Cthulhu entschieden.  


Ich hab einige Tipps aus dem Spielleiter Handbuch beherzigt und beispielsweise schonmal eine Mindmap erstellt auf der ich schon seit ungefähr vier Tagen etliche Ideen sammel.
Ich hab auch schon meine Spieler gefragt was für eine Art Horror sie denn erleben möchten und so kamen wir auf Action Horror.
Das Abenteuer soll im Cthulhu Now oder 1920 spielen und am besten an einem oder zwei "Abenden" gespielt werden können.

Meine Idee des Ablaufes war also folgende:
Die Spieler spielen Polizisten die allesamt relativ frisch aus der Akademie kommen (dadurch haben sie erfahrung mit Schusswaffen und sterben auch hoffentlich nicht direkt bei einer auseinander setzung xD. Außerdem sind sie Kollegen, kennen sich flüchtig und sind sich damit nicht volkkommen fremd.) und am Anfang des Abenteuers in einem Polizei Wagen auf ihren Einsatz warten oder eben auf der Straße auf Streife sind. Irgendwas passiert (-- wie gesagt ich habe erst einen groben Ablauf--), beispielsweise ein vermeintlicher Überfall, ein Schrei oder was auch immer die Aufmerksamkeit der Polizisten auf sich weckt und so rennen sie in die dunkle Gasse woraufhin einer der Charaktere von einem Menschen oder vielleicht sogar einen Cthulhu Mythos Wesen angegriffen wird und von einer Krankheit/Seuche befallen wird.
Diese verändert den Charakter im laufe des Abenteuer in einer der Wesen die sich diese Krankheit ausdachten, um eine "Armee" aus mutierten willenlosen Menschen zu erschaffen.
Charakter fühlt sich schlagartig benommen und die Spieler werden früher oder später merken dass er in ein Krankenhaus muss (wenn nicht kommt ein Passant vorbei der als Arzt fungiert), dort wird heimlich von einem etwas verrückt anmutenden Arzt erzählt dass es Zauber sein muss da es nicht heilbar ist oder bekannt was es sein könnte.
Dieser erzählt auch von einer alten Villa eines Sammlers okkulter Bücher der ihnen sicherlich irgendwie helfen kann.
              Wie die Spieler in die genannte Villa eindringen ist vollkommen ihnen überlassen.
              (Einbruch, Anklopfen und überreden etc.)
Natürlich ist der Sammler Anführer einer okkulten Gemeinde (Mitglieder nur rar, so um die 10-15 Mann), die aber anders als klischee beladene Kultisten nur aus Spaß und Interesse den Mythos erforschen und Zauber nur aus Defensive lernen, aus Angst vor Kultisten die sie eines Tages ergreifen könnten weil sie zu viel wissen (--Anlehnung an Call of Cthulhu--).


Bis dahin so weit so gut 

Meine grobe Idee des weiteren Ablaufes war, das der Anführer(wenn die Spielerden Anführer am Leben lassen), auf die Idee kommt Nyarlathotep (--- da er alle Zauber des Mythos beherrscht und Bote der Großen Alten ist bzw. dessen Interesse auf Erden vertritt, mehr oder weniger---) selbst zu beschwören und ihm um Rat fragt bzw. um Heilung zu bitten und das er daraufhin eine Bedinung stellt die erfüllt werden muss.
Um alles zu erschweren kommen beim Beschwören noch die besagten Cthulhu Wesen (-- die ich auch noch nicht genau weiß welche --) und versuchen ihren halb mutierten "Kameraden" mit zu nehmen.
Natürlich müssen diese nun bekämpft werden (Action!), während im Hintergrund das Beschwören fröhlich weiter von statten geht.
Am Ende kann natürlich ein vermeindliches Happy End stehen um erst einmal sicherheit zu suggestieren, vielleicht müssen sie aber dann noch gegen eine abgeschwächte Version Nyarlathoteps kämpfen um diesen zu Unterhalten voraufhin er den Spielern dann die besagte Heilung verspricht..

Aber wie gesagt, mehr fällt mir aufs erbrechen nicht ein, ich hoffe ich finde Hilfe, vorallem für das Ende. 

Danke im Vorraus

P.S. Ich hab noch eine Frage bezüglich Nocturnum, kennt die Kampagne jemand?
Kann man diese getrost spielen oder sollte man lieber auf eine andere Kampagne zurück greifen wenn man die Gelegenheit hat? Hab die ersten beiden Bänder geschenkt bekommen und wenn die Kampagne empfehlenswert ist, dann würde ich mir den dritten und letztens Band zulegen.

Reply Edited on 07/01/2015 11:42 PM.

koali
Admin

40, male

Posts: 3412

Re: Abenteuer Ideen und Verbesserungsvorschläge

from koali on 07/01/2015 11:59 PM

Was genau sollen wir jetzt machen?
Deine Idee steht ja schon gut fest... machs doch einfach....

Aber ich sag mal was zu deinen Ideen:

Für meinen Geschmack hast du zuviel Kämpfen drin. Gegen Kultisten OK.. aber gegen Mythoswesen... hmm.... das endet bei MIR zumindest meist tödlich.

Die Idee mit der Krankheit find ich gut... beißt sich aber mMn etwas mit der Action...

Grober Ablauf:

Du lockst Spieler in Gasse.. dort findet ein Kampf mit einem Wesen statt, dass sie nicht kennen.. (Lass es am besten offen, was es ist).
Einer der Spieler wird verletzt... danach kann man den Charas erstmal verschnaufpause lassen, während der Verletzte merkt, dass etwas nicht stimmt. (hier müsstest du dir noch Symthome überlegen.. Schuppenhaut, wenns krass sein soll.. Stimmen und vielleicht getrübte Sicht, wenn du es was subtieler magst).

Was nun?

Heilung wird es nicht geben... WIE kommen die Charas nun an einen Heilungsplot?...
Hier bietet es sich an, wenn bei der ersten Konfrontation Hinweise hinterlassen wurden wo sie zu suchen haben. Vielleicht hat das Wesen einen Schamanen angegriffen, den die Charas sogar gerettet haben.
In der Unterhaltung finden sie heruas, dass er so nen Okulltladen hat... naja... das ganze wird dann interessant, wenn die Charas verzweifelt sind und niemand sonst außer dem Typ ihnen noch helfen kann.

So suchen sie nach Hinweisen auf eine Heilung... die is natürlich gefährlich und hat was mit der Beschwörung dieser Wesen zu tun. (wob ei du offen lassen kannst ob der Typ vielleiucht selbst infiziert ist und seine erste Beschwörung auch schon schiefgelaufen ist).
Nun hat er aber Hilfe...

Die Beschwörung kann dann ja klappen... und das Wesen GEFANGEN werden... nun will der Typ allerdings das Heilmitten für sich selbst... (oder wahlweise für irgendwen anderes... Motive können ja vielfältig sein)... er hintergeht die Charas... und so kommt es zum kleinen Endkampf, gegen ihn.... er kann ja ruhig ein paar Tricks kennen.

Am Ende kannst du vielleicht dem Infizierten die Wahl lassen überzulaufen...  wäre noch ne nette Wendung...

Wird der "Schamane" besiegt haben die Charas das Heilmittel... wissen nun aber um "Dämonen"... und Dämonische Krankheiten... sind damit zur Zielscheibe des Mythos geworden... und wer weiß, wen der Tod (?) des Schamanen ein Dorn im Auge ist udn ob das Wesen wirklich kooperiert (vielleicht ist die scheinbare Heilung ja was ganz anderes)...


Vorteil dieser Version ist, dass du die ganze Sache etwas kleiner hälst, dir aber einen größeren Handlungsstrang offen lässt.
Ich wäre vorsichtig die Charas direkt voll ins Geschen zu schmeißen... es wirkt viel subtieler und mMn gruseliger, wenn der Kontakt laaangsam vonstatten geht.

Soweit mein Vorschlag... vielleicht hlft er dir ja...


Kolali_auf_Youtube1.jpg

Reply

Renusch

22, female

Posts: 9

Re: Abenteuer Ideen und Verbesserungsvorschläge

from Renusch on 07/02/2015 12:15 AM

Vielen Dank, einige Ideen werde ich wirklich gut gebrauchen können oder ich übernehme deine Version die sich mMn jetzt schon etwas besser anhört. 
Wie gesagt, das erste mal und wirklich gut in Geschichten ausdenken bin ich wirklich nicht. xD
Ich hoffe es kommen noch ein paar Ideen zustande.

Reply Edited on 07/02/2015 12:15 AM.

« Back to forum