Atria - was ist das eigentlich?

[ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Snorri

28, male

Posts: 46

Atria - was ist das eigentlich?

from Snorri on 02/02/2017 02:54 PM

hejsan,

da ich öfters hier mal meine Projekte mit [Atria] abkürze, wollte ich den Thread hier einfach mal nutzen Atria zu erklären.

Atria ist ein eigener Kontinent, der von  mir in seinen Grundzügen gebaut wurde. Das heißt er begann als ein Low Fantasy Kontinent mit großteils Menschen als Bevölkerung und übersichtlicher Anzahl an Religionen und Kulten. Doch anders als beispielsweise Aventurische Abenteuer haben hier die Spieler einen großen Einfluss auf die Spielwelt. Ihre Entscheidungen beeinflussen auf Langzeit den Kontinent. Und zwar nicht nur über ein Abenteuer, sondern auch folgende Abenteuer.

Eine Gruppe vergeigt ihren Auftrag und lässt einen Vampirfürsten frei? Dann leidet das Land womöglich bald unter einem Vampirproblem das gelöst werden muss. Durch die Gruppe schließen 2 ehemalige befeindete Königreiche Frieden? Vielleicht entsteht daraus später sogar eine Allianz.
Atria ist quasi eine konsequente Open World.

Die Welt wird derzeit parallel bespielt in der 2 Gruppen die gleiche Kampagne bekommen, sich aber gleichzeitig auch frei in der Welt bewegen können. Dabei können die Entscheidungen der einen Gruppe auch schon die Erlebnisse der anderen Gruppe beeinflussen. So geschieht es, dass beide Gruppen sich gegenseitig Steine in den Weg legen oder aber auch die Aufgaben etwas angenehmer gestalten können.



Derzeit stehen folgende Gebiete:

Frostmarsch, ein eher kaltes Land, das von Nordmännern besiedelt ist. Ein eher kriegerisches Volk das auch öfter untereinander krieg führt. Vielleicht die einzige Möglichkeit sich in diesen Gefilden warm zu halten - bis auf den verbreiteten met natürlich.

Amber - ein zersplittertes Königreich das nun in 3 Teile zerfallenist. Die Kinder des ehemaligen Herrschers streiten sich seit Jahren um den Thron über des gesamte Land. Das land ist teilweise sehr religiös verwurzelt und hat einen eher typischen mitteleuropäischen Anteil. 
- wird gerade bespielt (team Morgentau, Team Abendrot)

Bronneberg, ein eher bergiges Land und Zentrum des Kontinents.

Wüstlande, ein großes Gebiet in der viele unterschiedliche Wüstenvölker ihren Sitz haben. Nur wenige der Stämme wandern umher, da die Wüste viele Gefahren birgt. Wüstländer Reiter sind auf dem Kontinent als die gefährlichsten bekannt, da sie schon von Kindesbeinen an lernen Pferde zu lenken und aus vollem Gallopp zielsicher mit Bögen zu schießen.
- Kampagne ist geplant

Vanheim ist ein eher karges Land mit viel Tundra. Es ist das Heimatland der legendären Vanen: gehörnte Riesen. Sie verstehen sich sehr gut mit Frostmarschern, stehen orientalischeren Völkern aber eher abneigend gegenüber. Vanen sind auch bekannt für ihre Bullbrock Züchtung, sowie dem Fakt, dass sie auch des Öfteren Minotauren in ihren Reihen haben.

Amodran, ein Land das ursprünglich von Fremden eines anderen Kontinents aufgebaut wurde und sich nun ausgebreitet hat. Vielen kommen diese Leute befremdlich vor, doch bisher verhält sich das Volk friedlich.

Ebrela. Ein Land vieler Geheimnisse. Vieles in diesem Land ist nicht erforscht und noch weiß niemand was dort eigentlich vor sich geht.



Karte und Kontinent wird natürlich immer ein wenig der Ereignisse angepasst, das ist jetzt quasi die Ausgangslage.



das ist so die grobe Idee von Atria, ich glaube das reicht als eine Einleitung. Wenn ihr Fragen oder Anregungen dazu habt - immer her damit :)



Reply

« Back to forum