Charaktere - Idee, Ausbau, Hintergründe

First Page  |  «  |  1  |  2  |  3 [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


PurpleTentacle
Deleted user

Re: Charaktere - Idee, Ausbau, Hintergründe

from PurpleTentacle on 08/05/2013 06:59 PM

Früher (vor über 10 Jahren oder so) stand ich total auf seitenlange Hintergrundgeschichten und Fragebögen.
Heute bin ich da ganz anders gestrickt (eher wie der Tarin). Ich erstell mir einfach einen Charakter der zur Gruppe/Kampange/Setting/Thema passt und auf den ich Bock habe. 
Je nach System, muss ich um bestimmte Charakterhintergründe eh Gedanken machen (z.B. bei Fate die Aspekte oder bei Trail of Cthulhu die Sources of Stability). Der Rest ergibt sich dann beim spielen.
Der Dungeon Crawl Classics Ansatz gefällt mir im übrigen auch sehr gut, da wollte ich mich in den nächsten Monaten auch nochmal intensiver mit beschäftigen.

Vielleicht würd ich mir für eine groß angelegte, epische Überkampange mehr Arbeit für meinen Charakter machen, aber sowas hab ich schon lange nicht mehr gespielt.

Der Amel hat übrgens einen schönen Artikel zu dem Thema geschrieben:
http://bucheibon.wordpress.com/2013/04/03/warum-abziehbildcharaktere-etwas-gutes-sind/

Reply Edited on 08/05/2013 07:09 PM.

Zarathustra
Deleted user

Re: Charaktere - Idee, Ausbau, Hintergründe

from Zarathustra on 09/03/2013 12:16 PM

Ich antworte mal auf den Startpost, denn ich habe hier nicht ales gelesen.

Ich habe das Glück, dass mir reichlich Charaktere "zufliegen" wenn ich mich für einen Hintergrund begeistern kann. Dann ahbe ich nicht nur die Qual der Wahl, sondern auch einen harten Überschuss. Der darf dann meist dafür herhalten tief asugearbeitete NSC vorzuhalten für eigene Projekte/Chroniken/Abenteuer. Macht einfach Freude etwas zu leiten wo man fast jeden NSC sowieso auch gerne mal als Spieler gespielt hätte.

Ist ein ziemliches Luxusproblem, könnte aber auch einfach daran liegen, dass ich kaum was anderes in meiner Freizeit tue als mich mit Rollenspielkram zu beschäftigen.

Wenn ich mich dann entschieden habe einen Charakter zu spielen, dann schaue ich mir das Regelsystem an (+Hausregeln der Gruppe in der er zum einsatz kommen soll) und versuche ihn so, wie ich ihn mir vorstelle, mit den zur Verfügung stehenden Regeln möglichst exakt abzubilden. Effektivität und Powergaming sind für mich vollkommen uninteressant. Mir geht es ausschließlich um Authentizität.

Reply

gnostIkR

31, male

Posts: 21

Re: Charaktere - Idee, Ausbau, Hintergründe

from gnostIkR on 03/13/2017 06:25 PM

Meistens läuft die Charaktererstellung bei mir so ab das ich mich erstmal ne Zeitlang mit dem Setting beschäftige und es auf mich wirken lassen. Dann schaue ich mir die verschiedenen Archetype oder Klassen (wenn njcht klassenlos) an und lese mir ihre Beschreibungen immer wieder durch, und dann irgendwann mache ich mir einige geistige Notizen und lege einfach los. Mir geht es jedoch im Kern eher darum einen stimmigen Charakter zu erschaffen der aber trotzdem nicht so 0815 rüberkommt, bin mich da aber von Zeit zu Zeit am ausprobieren. Effektivität wie auch alles was Richtung Powergaming geht war für mich immer eher uninteressant, solange der Charakter im großen und ganzen was taugt.

Und zum Schluss gibt es noch ein paar Hintergrundinfos für ihn/sie, meistens aber wenig mehr als ne halbe A4 Seite. Eine Kurzbiographie muss es dann nicht unbedingt sein. Ist aber auch nicht immer gleich bei mir, je nach Tag und "Inspiration".

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2  |  3

« Back to forum