Dungeonkarten am Spieltisch

[ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Trenor

28, male

Posts: 18

Dungeonkarten am Spieltisch

from Trenor on 03/30/2017 09:59 AM

Guten Morgen Miteinander,
ich habe die Frage, wie macht ihr das mit Dungeonkarten etc. am Spieltisch?
Da ich nicht möchte, dass meine Spieler z.B. das ganze Höhlensystem direkt sehen und auch nicht, dass sie es selber zeichnen müssen, nach meiner Beschreibung (das geht meistens in die Hose), handhabe ich es momentan so, dass ich die Dungeonkarte ausdrucke und in kleine Abschnitte schneide und diese dann immer an die Spieler gebe, wenn sie den neuen Abschnitt erkunden.
Dabei ist das Problem, dass es halt kleinere Papierschnipsel sind und die auf einem Spieltisch ( vor allem nach einen nicht unbetrachtlichen Bierkonsum) schnell durcheinander geraten oder verloren gehen, daher bin ich mit dieser Lödung recht unzufrieden.
Deshalb wollte ich mal Nachfragen, wie andere Spielleiter das Problem lösen.

 

Grüße

Trenor

Reply

HabschattenUhu

25, male

Posts: 36

Re: Dungeonkarten am Spieltisch

from HabschattenUhu on 03/30/2017 10:45 AM

Huh, also ich persönlich fand deine Grundidee mit den Schnipselns eigentlich echt gut, danke dafür.

Ich nehme einfach mal an an du druckst im A4 Format aus? Ne Idee wäre, dass man sich vom nächstmöglichen Laden für Büroartikel vielleicht ein paar A1 formatige heranschafft und die Dungeonsegmente dann auf angenehmer Größe einzeichnet und ausschneidet, bei bedarf sogar mit Pappkarton verstärkt.

Vielleicht sind die Druckkarten auch auf größere Papierformate Skalierbar beim nächsten Copyshop? Oo

HabschattenUhu... ja ich bin sogar zu blöd dazu Ha(l)bschattenUhu zu schreiben. xD

Reply

Azradamus

30, male

Posts: 2412

Re: Dungeonkarten am Spieltisch

from Azradamus on 03/30/2017 12:26 PM


Zwe Moeglichkeiten:

https://www.amazon.com/Dry-Erase-inch-Dungeon-Tiles/dp/B016H0TNFY
 Und 
Blanko Battlemaps

»If they give you ruled paper, write the other way.«
Juan Ramón Jiménez

Reply

Newman1987

32, male

Posts: 561

Re: Dungeonkarten am Spieltisch

from Newman1987 on 03/30/2017 02:52 PM

Ich nutze die Battlemat von Chessex. das ist eine dicke unbemalte PVC Matte mit Kästchen auf der einen und Hexagons auf der anderen Seite. Sie ist sehr stabil aber schwer zu transportieren da sie sich nicht falten sondern nur einrollen lässt aber war mir persöhlich lieber als die Pathfinder Battlemat die auch sehr gut ist aber nur aus beschichtem stabilem Papier ist.

In der Größe die ich hier habe passt ein ganzer Dungeon bequem drauf (122cmx88cm). iIh zeichne ihn auf ein Blatt Papier vor und male ihn dann Stück für Stück auf, so wie die Helden ihn erkunden. Nutze die Battlemat nicht nur für Dungeons. Immer wenn der Kampf zu unübersichtlich ist kann man das geschehen kurz aufmalen. Man kann sie natürlich anschließend mit Wasser leicht reinigen. 

Habe nur festgestellt das sich manche Stifte leichter andere schwerer entfernen lassen.

"when it rains look for rainbows. when it`s dark look for stars"

Reply Edited on 03/30/2017 02:55 PM.

Thava

22, female

Posts: 15

Re: Dungeonkarten am Spieltisch

from Thava on 03/31/2017 05:59 PM

Huhu zurück,

ich stand auch lange vor dem Problem^^'. (Ich leite auch am Tisch eine Pathfinder Runde, für die Kampanie gibts keine Karten meines Wissens nach)
Ich habe dann einen Flipchart-Block mit Kästchen gekauft (die Kästchen sind (zumindest bei mir) 2x2 cm groß). Dann habe ich die Karten zuerst mit Bleistift übertragen, dann mit Wasserfarben angemalt so wie ich es brauche.

Anschließend habe ich dann die einzelnen Räume "abgeklebt". Damit meine ich, dass ich die Räume mit Schmierpapier und altem Kreppband verdeckt habe. Am besten noch das Kreppband vorher auf die Kleidung kleben, dann hält er noch aber klebt nicht zu extrem. Und einfache "Röllchen" mit der Klebeseite nach außen drehen. Das Schmierpapier einfach grob drüberkleben. Es wird sowieso abgemacht und man erkennt nicht sofort den Aufbau den Dungeons durch Überlappungen o.ä..
Wobei meistens ein Teil der bemalten Karte beim Entfernen des Schmierpapiers leider mit abgerupft wird... dafür habe ich noch keine Lösung gefunden (Notiz an mich selbst: vielleicht mal vorsichtig Überlakieren...?).

Ist vielleicht keine perfekte Lösung aber vielleicht ein Ansatz zum Ausbauen.
Hoffentlich konnte ich etwas helfen.

Reply

« Back to forum