Hausregel zu explodierenden Würfeln

1  |  2  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


falk

39, male

Posts: 27

Hausregel zu explodierenden Würfeln

from falk on 10/13/2014 09:43 PM

Ich werde mit meiner Tischrunde eine Testrunde Rippers spielen. Weder ich noch sonst jemand in der Runde hat Erfahrung mit Savage Worlds.
Jetzt hab ich mich schon längere Zeit etwas mit dem System beschäftigt und finde es zumindest vom lesen her recht schnieke. Was aber meiner Meinung nach total daneben ist, sind diese Wahrscheinlichkeitsknicke bei denen hin und wieder ein schlechterer Wert eine höhere Erfolgschance bietet.

So wie ich das ganze sehe, gäbe es aber eine relativ einfache Möglichkeit, dies zu Umgehen:

Vom Ergebnis der durch explodierende Würfel geworfene Zusatzwürfel wird eins abgezogen.

Diese kleine (zu vertrendende?) Rechnerei hätte gleich einige Vorteile:
- Die Wahrscheinlichkeiten wären glattgezogen (hab's mal nachgerechnet, war aber schon ein Weilchen her)
- Man kann auf einem Wx endlich mal das Ergebnis x (2x, 3x, ...) direkt erwürfeln (Bsp: 4 auf W4)
- Höhere Würfeltypen werden noch etwas gestärkt im Vergleich zu niedrigeren. Ein mehrfach explodierender W4 macht im Vergleich zur Originalregel weniger Schaden


Hier hätte ich ein paar Fragen an die Experten:

1. Hab ich etwas noch nicht bedacht oder spricht irgendetwas dagegen, diese Regel einzusetzen?

2. Was haltet ihr generell von dieser Regel?

3. Gegnerwerte für Parade und Robustheit müsste man evtl. anpassen. Ich denke gerade daran, den W8 als Maßstab zu nehmen und seine Wahrscheinlichkeit für den Erfolg gleich zu lassen. Also ab einen alten Wert von 9 gibt's -1, ab 17 -2, usw. Oder wäre es besser, den W6 als Richtwert zu nehmen, wegen Wildcard?

Da es hier um ein recht zentrales Element im SW-System geht, wäre für Anmerkungen, Hinweise und Kritik sehr dankbar.


Reply

PurpleTentacle

95, male

Posts: 416

Re: Hausregel zu explodierenden Würfeln

from PurpleTentacle on 10/13/2014 10:34 PM

Das wäre mir insgesamt zu fummelig. Ich hab SaWo ne ganze weile gespielt/geleitet und die Explosionen haben mich nie gestört, sondern waren eher eine Bereicherung. Das W4 > W6 Problem haben wir in der Praxis auch nicht wirklich bemerkt.
Und wie du ja selbst feststellst musst du nachdem du eine Stellschraube angezogen hast an einer anderen (Parade/Robustheit) wieder rumdrehen. Was meinste was die Konsquenz dieser Schraube ist?
Kurz: Ich halte davon wenig. 

Blog
Twitter

Wer Regeln konsequent ignoriert und handwedelt, sollte bei Empfehlungen und Diskussionen mal schön die Kresse halten.

Reply

DerSonntags...
Deleted user

Re: Hausregel zu explodierenden Würfeln

from DerSonntagsHeld on 10/13/2014 10:59 PM

Ich kann auch nicht empfehlen, am System rumzuschrauben.
Die explodierenden Würfel sind für gewöhnlich nicht das Problem, auch wenn gerade bei einem W4 kein Unterschied zwischen einem Mindestwurf von 4 zu 5 besteht.
Auf der anderen Seite hebt sich der W8 doch stark in seiner Chancenverteilung vom W4 ab, um den Standardmindestwurf von 4 zu schaffen oder eben eine Erschwernis auf 5 oder auch 6.

4 auf W4 liegt bei 25%, 5 auf W4 liegt bei weiterhin 25%, 6 auf W4 nur noch bei 18,75%.
Dagegen eine 4 auf W8 bei 62,5%, 5 auf dem W8 bei 50% und 6 auf dem W8 bei 37,5%.
Also ist der W8 offensichtlich viel besser als der W4.

Aber viel wichtiger als der Erfolg ist doch der negative Effekt einer 1 auf dem Skill-Würfel.
... und der ist beim W4 ebenfalls bei 25% und nur bei etwa 16,5% beim W6 und 12,5% beim W8 und so weiter....

Außerdem sollte man als Durchschnittswürfel natürlich den Würfel auswählen, den die Spielercharaktere durchschnittlich in den von ihnen zu benutzenden Fertigkeiten haben.
Dabei sollte man im Auge behalten, daß ein Charakter wohl bei Spielbeginn (auch als Fortgeschrittener Charakter noch) nur sehr wenige Werte auf W8 (oder besser) hat.

[Der letzte Teil ist meiner Meinung nach auch das größte Problem der meisten SavageWorlds-Spielleiter. Starke Unterschätzung der einzelnen Würfeltypen. Die Gegner benötigen keine W10 um sich der Helden zu erwehren, weil sie keinen Jokerwürfel haben. Sie benötigen einzig die Regeln für Modifikationen. Da kann dann auch eine Gruppe von Gegner, die alle nur einen W6 haben, schon echt Ärger bedeuten. ]


Ich hoffe, das war jetzt irgendwie tatsächlich hilfreich.

Reply Edited on 10/14/2014 08:48 AM.

Tsu

39, male

Posts: 902

Re: Hausregel zu explodierenden Würfeln

from Tsu on 10/14/2014 08:53 AM

Ich kann Dir nur empfehlen, erstmal keine Modifikationen an Vanilla SW vorzunehmen, besonders nicht an der grundlegenden Würfelmechanik. Es hat so viele Auswirkungen auf andere Bereiche, die Du als SW Neuling noch nicht vollständig einschätzen kannst.  

youtube_tsutube_banner_small.jpg

Reply

Reg_Jackson

24, male

Posts: 177

Re: Hausregel zu explodierenden Würfeln

from Reg_Jackson on 10/14/2014 09:54 AM

Ich spiele/leite jetzt seit geraumer Zeit Savage Worlds und kann meinen Vorsprechern nur zustimmen: Derartige Änderungen sind für den Anfang keine gute Idee.

Diese "Wahrscheinlichkeitsknicke" machen das ganze erst interessant, gerade weil sie Charakteren mit niedrigeren Werten auch gute Ergebnisse ermöglichen. Man beachte nur eines der berühmten Stilmittel Terry Pratchetts: Die Chance von eins zu einer Million klappt immer

Der Sonntagsheld hat auch Recht was die Gegnerwerte angeht. Mitunter sind es die Gegner, die man am meisten unterschätzt die dann die Spieler am längsten auf Trab halten, das kann ich gerade bei Rippers bestätigen.

Jetzt hab ich zwar kaum was innovatives gesagt, aber ich hoffe es genügt um zu helfen...

Auf meinem YouTube Kanal gibt es Brickfilme, Vlogs und Kurzfilme:
RippinRegJackson

Reply

falk

39, male

Posts: 27

Re: Hausregel zu explodierenden Würfeln

from falk on 10/14/2014 10:04 PM

Danke erstmal für Eure Einschätzungen.

@PurpleTentacle: Dass Ihr die umgedrehten Wahrscheinlichkeiten in der Praxis nicht bemerkt ist fast klar. Die Unterschiede sind ja nur im unteren einstelligen Prozentbereich zu finden. Ob man wirklich viel an irgendwelchen Erfolgsschwellen rumdrehen muss müsste man sich aber trotzdem nochmal genauer anschauen. Man schwächt eben einen W4 sehr viel stärker als höherstufige Würfelarten. Weitere Konsequenzen als eine etwas andere Wahrscheinlichkeitskurve (die ja Sinn der ganzen Sache ist) sehe ich jetzt nicht.

@DerSonntagsHeld: Naja, was diese 4=5 Tatsache des W4 betrifft, kann ich mir einen -1 Modifikator fast schenken. Ok, es gibt noch den Wild Dice, der wäre noch betroffen. Die 1 auf dem Skill-Würfel hab ich bei der ganzen Sache tatsächlich nicht bedacht. Danke für den Hinweise, das lässt mich das ganze nochmal in einem anderen Licht sehen. Aber ist es nicht so, dass diese Regel nur ganz bestimmte Würfe betrifft? Oder ist das bei euch Standard, dass eine 1 auf dem Skill-Würfel irgendwelche ungewollten Nebeneffekte mit sich führt?

@Tsu: Das hab ich mir schon vor dem Post so vorgenommen, es sein denn von euch wäre ein "Yeaaah, best Idee ever" gekommen.

@Reg Jackson: Jep, genau das macht vielleicht SW aus, ist wahrscheinlich das Alleinstellungsmerkmal schlechthin unter den Rollenspielsystem und fällt wohl auch unter das Furious! in Fast! Furious! Fun!

Also Fazit für mich ist, erstmal Vanilla zu spielen. Wahrscheinlich taugts auch einfach so, weil von den Wahrscheinlichkeiten wird man in der Praxis nicht so viel merken. Außerdem ist der Wild Dice ein W6 und macht somit ein -1 auf den Wurf auch wieder mehr oder weniger sinnvoll (ausgenommen eher exotischere Würfe auf die 6 mit einem W6 Fertigkeitswürfel). Außerdem war für mich der Hinweis mit der 1 auf dem Fertigkeitswürfel sehr hilfreich, danke nochmal.
Wenn wir demnächst öfter mit dem System spielen werden, werd ich das ganze nochmal mit der Gruppe besprechen und bei Zustimmung die Regel vielleicht probeweise mal einführen. Ich habe aus den bisherigen Posts zumindest keine harten Fakten gesehen, die effektiv dagegen sprechen würden. Wenn wir merken, dass es doch nix taugt können wir diese Regel auch einfach wieder rausschmeißen.

Reply

Reg_Jackson

24, male

Posts: 177

Re: Hausregel zu explodierenden Würfeln

from Reg_Jackson on 10/14/2014 10:21 PM

Also einen echten Patzer hat man bei Standardproben eigentlich nur mit Snakeeyes, also einer eins auf beiden Würfeln.

Ausnahme bildet da immer die Magie, sowie manche andere eher Settingspezifische Fertigkeiten. 

Das kann man natürlich auch anders handhaben, indem man z.B. schon die eins auf dem Fertigkeitswürfel als Patzer zählt und die Doppeleins als noch kritischeren Patzer (wie es auch bei Arkanen Hintergründen manchmal ist). 

Auf meinem YouTube Kanal gibt es Brickfilme, Vlogs und Kurzfilme:
RippinRegJackson

Reply

DerSonntags...
Deleted user

Re: Hausregel zu explodierenden Würfeln

from DerSonntagsHeld on 10/14/2014 10:26 PM

In meinen Runden haben wir es immer mit allen Würfen wie bei Arkanen Fertigkeiten gehandhabt, weil sonst ausschließlich Wild Cards botch'n könnten. (... und das wäre wenig logisch oder sinnvoll.)

Reply

Reg_Jackson

24, male

Posts: 177

Re: Hausregel zu explodierenden Würfeln

from Reg_Jackson on 10/14/2014 10:33 PM

So gehts natürlich auch, macht ja auch Sinn. Bei Statisten machen wir es (je nach Art der Runde) einfach so, dass sie dann einfach bei ner eins patzen. 

Mir gefällt im Bezug darauf auch die "Keine Bennies bei kritschen Patzern" - Regel

Auf meinem YouTube Kanal gibt es Brickfilme, Vlogs und Kurzfilme:
RippinRegJackson

Reply Edited on 10/14/2014 10:35 PM.

falk

39, male

Posts: 27

Re: Hausregel zu explodierenden Würfeln

from falk on 10/14/2014 11:03 PM

Laut RAW ist es glaub ich aber so, dass tatsächlich nur Wild Cards patzen können. Müsst's nochmal nachlesen, evtl. war das ne Optionalregel, dass Statisten auch bei ner eins patzen können.
Gefühlt würde ich's so halten, wie von Reg beschrieben. Also eine eins auf dem Fertigkeitswürfel ist ein Patzer a la Shadowrun. Also Wild Dice wird auch gewertet, womit die Probe trotzdem irgendwie mit Auswirkungen gelungen sein kann. Snake Eyes ist dann ein kritischer Patzer mit verheerenderen Auswirkungen. Somit können Statisten zwar auch patzen, aber nie kritisch.

Reply
1  |  2  |  »  |  Last

« Back to forum