Spielt das jemand?

Erste Seite  |  «  |  1  |  2 [ Nach unten  |  Zum letzten Beitrag  |  Thema abonnieren  |  Neueste Beiträge zuerst ]


Das_Hampels...

37, Männlich

Beiträge: 52

Re: Spielt das jemand?

von Das_Hampelstielzchen am 02.08.2018 09:31

Hey,
Ich hab erst mit der 5. Edition angefangen, selbst damit zu spielen. Unser damaliges Cyberpunk System war Cyberpunk 2020, was von den Regeln her zumindest einfacher, wenn auch nicht unbedingt besser im Sinne der Logik war. Aber man hat das Prinzip des Systems schnell kapiert und konnte spielen.
Mit Shadowrun ist das leider nicht so, denn bis man sich da richtig auskennt, hat man ein Studium abgeschlossen. War am Anfang sehr begeistert, auch vom Würfelpoolsystem, bis ich gemerkt hab, dass die Regeln vor allem aus Ausnahmeregeln bestehen und das Zurechtfinden darin ein einziges auswendig lernen ist. Das macht es doch sehr müßig da reinzukommen und schreckt ab. Ich denke, dass ist der hauptsächliche Grund dafür und es wurde ja versucht mit SR Anarchy eine leichtere Variante zu entwickeln.

Antworten

Markus

42, Männlich

Beiträge: 29

Re: Spielt das jemand?

von Markus am 13.09.2018 19:14

Witzig... ich sammle die 5. Edition und habe so ziemlich alles, was bislang rausgekommen ist, weil ich es irgendwann einmal spielen will. Ich habe bislang noch nicht ein Mal gespielt, viele Bücher sind sogar noch OVP... Ich habe schon mehrfach versucht, mich durch das GRW durchzulesen, aber so ganz trivial ist das Regelwerk nicht (und es ist so komplett anders als DSA4.1, das ich sonst so spiele). Und damit meine ich nicht nur die Regeln, sondern auch die Art und Weise, wie Regel- und Quellenbücher aufgebaut sind... :) Aber eines Tages werde ich das spielen. Und leiten. Eines Tages...
SR Anarchy habe ich als Alternative auch ins Auge gefasst. Ist nur die Frage, ob sich dann die ganzen Erweiterungsbände lohnen und ob eines Tages der Umstieg von SR Anarchy zum "normalen" SR möglich / sinnvoll ist...

Also ICH habe Spaß...

Antworten

Graf-Maga

32, Männlich

Beiträge: 24

Re: Spielt das jemand?

von Graf-Maga am 13.09.2018 19:23

Hm, ich habe grob geschätzt 30 Pathfinder Almanache, 5 Regelwerke (GRW, Ausbauregeln Kampf+Magie,Klassen, Experten), alle Monsterhandbücher, 3 vollständige Abenteuerpfade (+2 angefangene) und bisher habe ich ein einziges mal die Einsteigerbox geleitet weil meine Gruppe bisher nur DSA 5 spielt.
Aber irgendwann spiele ich es auch mal :)

Grüße vom Grafen.

Antworten

Azradamus

29, Männlich

Beiträge: 2376

Re: Spielt das jemand?

von Azradamus am 14.09.2018 14:25

Gehöre auch zu den SR5- und Pathfinder-Sammlern.
Obwohl ich aktiver SR4-Spielleiter bin, finde ich keinen Zugang zur 5ten Edition. Vermutlich bei mir nur reine Kopfsache. ABer ich liebe das Settingmaterial und hab jetzt schon mehr als ein SR5-Totem oder ähnliches Element für SR4 rückadaptiert! 

»If they give you ruled paper, write the other way.«
Juan Ramón Jiménez

Antworten

EinfachNurA

36, Männlich

Beiträge: 1014

Re: Spielt das jemand?

von EinfachNurA am 14.09.2018 14:44

@Azradamus:
Und Pathfinder? Magst du es nicht oder woran liegs?
Ich habe auch einfach Sachen gekauft, weil ich die mal gespielt habe, aber da mementan keine Lust drauf, keine Runde oder keine Zeit für habe oder schlicht weil sie mich irgendwie ansprachen.

EinfachNurAs Blog  
"Ohne A wären wir nicht nur alle aufgeschmissen, das Leben wäre auch weniger schön." - SirPadras

Antworten

Azradamus

29, Männlich

Beiträge: 2376

Re: Spielt das jemand?

von Azradamus am 15.09.2018 12:33

Hm Pathfinder. Ich mag den Spielstil der Abenteuerpfade nicht so. Und finde Golarion fuer mich zu comichaft. Da passt eine Region nicht neben die andere, gefuehlt. Koennte mir keine Gruppe vorstellen die da von Land zu Land reist, ohne auf Anachronismen und Logikbrüche zu stoßen.

Hab nachdem ich lange die Golarionsettinghefte zum Ausschlachten sammelte, wieder angefangen mich auf Regelbaende zu konzentrieren, weil ich PF mal leiten moechte und meiner Gruppe D&D 5 zu inkomplex in  Charakterentwicklung ist. Allerdings nervt mich das Kleinklein an Fokusregeln und anderem Schnickschnack.

Spielen wuerde ich es nur bei einem GM, den ich kenne und von dem ich weiss, dass er PF nicht bloß als bunte Pokrlemonjagd (ein Dungeon dutzende von verschiedenen Monstern) insziniert..die meisten Pfade fallen damit raus.

Ich mag das Grundkonzept von Ustalav und auch von Varisia oder Osirion. Aber in der Gesamtheit ist es mir zu viel des Guten. PF mischt da zu viele konkurrierende Einfluesse (High Fantasy vs Pulp, Comedy vs Heroenspiel, Sci-Fi vs Fàntelalter oder Alientech vs Pulverwaffen).


[Post von Azradamus gekürzt]

»If they give you ruled paper, write the other way.«
Juan Ramón Jiménez

Antworten Zuletzt bearbeitet am 15.09.2018 12:43.

Newman1987

31, Männlich

Beiträge: 561

Re: Spielt das jemand?

von Newman1987 am 17.09.2018 01:12

Ich liebe das Setting von Shadowrun und würde sagen das es mein liebstes Setting ist auch wenn ich gerne andere Sachen spiele. Was mich persöhnlich jedoch mittlerweile stört sind die zu komplexen Regeln.

Wenn man einen Schuss abfeuert muss man schauen wie weit das Ziel entfernt ist, welche lichtverhältnisse herschen, wie viel rückstoß ich angesammelt habe und wie viel meine Waffe kompensiert, ob ich zielhilfen haben, ob ein anderer feuermodus noch boni gibt etc. 

Das ganze geht dann bei Decker, Rigger und Matrixregeln weiter. Ich habe mit SR3 als Spieler angefangen dann lange SR4 geleitet und mir 5 auch gekauft. Weiß nicht woran es liegt das mir das alles auf einmal doch zu viel wird. Eventuell weil ich leichete Systeme wie Savage Worlds kennen gelernt habe oder einfach nur das ich mittlerweile so viele Rollenspiele habe das ich keine Lust mehr habe 500+ Seiten zu lesen und zu lernen um spielen zu können.

Habe mir dann mal Anarchy angeguckt und wurde damit auch nicht wirklich warm da ich schon zu viel Shadowrun Erfahrung habe und sich Anarchy an vielen Stellen nicht wie Shadowrun anfühlt (kein Entzug beim Zaubern, kein Geld, Karma benutzen um Ausrüstung zu kaufen und reparieren, nur 6 Fertigkeiten und Shadowamps...)

Überlege Momentan wie ich die Regeln so anpassen kann das sie für mich und meine Gruppe passen, da ich nicht auf Shadowrun verzichten möchte. Denke ich setzte mich mal dran und mach leichte unkomplizierte Regelerweiterungen und Anpassungen zu Anarchy oder schaue ob mir irgendwas einfällt es mit Savage Worlds hinzubekommen.

"when it rains look for rainbows. when it`s dark look for stars"

Antworten Zuletzt bearbeitet am 17.09.2018 01:23.

Azradamus

29, Männlich

Beiträge: 2376

Re: Spielt das jemand?

von Azradamus am 17.09.2018 15:20

Newman spricht mir da aus der Seele. Auch, wenns mir da grad ähnlich in SR 4 ergeht.
Versuche immer mal wieder Shadowrun mit Savage Worlds, aber fürchte, das liegt meinen Spielern nicht so.

»If they give you ruled paper, write the other way.«
Juan Ramón Jiménez

Antworten

Newman1987

31, Männlich

Beiträge: 561

Re: Spielt das jemand?

von Newman1987 am 18.09.2018 13:43

ja denke savage worlds ist nicht kleinteilig genug für shadowrun. Versuche es jetzt mal mit einer Anpassung von Anarchy. Kein fertigkeit und shadowamp limit. geld einfügen und entzugsregeln reinschreiben. Vllt sogar die Attribute wieder aufteilen wie in SR4 und 5. Aber im Kern bei den simplen Regeln bleiben. Wollte mich heute mal dran setzten und schauen was man da machen kann. werde am Ende wohl einen eigenen Charakterbogen entwerfen müssen und viel Arbeit reinstecken aber gibt derzeit kein Shadowrun system was mir spaß macht auch wenn ich sehr lange mit sr4 zufrieden war. 

"when it rains look for rainbows. when it`s dark look for stars"

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  |  2

« zurück zum Forum