[SR5 - gesammelte Werke] California Dreamin', Drekheads!

1  |  2  |  »  |  Last [ Go to bottom  |  Go to latest post  |  Subscribe to this topic  |  Latest posts first ]


Zachanamor

-, male

Posts: 84

[SR5 - gesammelte Werke] California Dreamin', Drekheads!

from Zachanamor on 07/19/2016 07:55 PM

Hi Chummer. Komm ruhig rein. Setzt dich. Hier, ein kühles Soybier. Prost.
Ich würde sagen, Du bist nicht von hier. Sonst hätte ich nämlich schon von dir gehört. Hrmmm...Du siehst weder nach Konzernpinkel noch nach Syndikatratte aus. Ich würde ja sagen, Du bist Runner. Aber hey. Natürlich bist Du das nicht. Niemand ist Runner. Zufällig war ich selbst in jungen Jahren auch kein Runner. Aber was solls. Geht mich ja auch nichts an. Du wirst deine Gründe haben, in dieses verdammte Drecksloch zu kommen. Willkommen in Oakland, mein Freund.
Es war klug, hierher zu kommen. Zumindest im Vergleich zum Rest dieser Stadt. Meine Bar ist einer der wenigen neutralen Böden, die wir hier noch haben. Da draußen gibt es mehr als genug Irre, die dir fraglos den Bauch aufschlitzen würden, nur weil Du in die falsche Gasse gebogen bist...oder einfach weil ihnen deine Schuhe gefallen. Hier lebt man den California Dream.
Weißt Du? Ich hab heut einen guten Tag. Also gebe ich dir mal einen Crashkurs, welche netten Leute sich da draußen so rumtreiben. Nimm lieber noch ein Bier; das könnte jetzt länger dauern. Wir haben hier fast mehr verdammte Gangs als meine Schwiegermutter Krampfadern...

 

Die Kinshos
Machen wir uns nichts vor. Wir wären hier nicht in Kalifornien, wenn nicht irgendwer im Top Tier für die Japsen buckeln würde. Was die Yaks für die Japankons sind, sind die Kinshos für die Yaks. Schläger, Krawallbrüder und überhaupt die erste Wahl für's grobe. Es sind viele, aber die meisten sind ziemliche Lappen, weil die fähigen es irgendwann ins Syndikat schaffen. Und natürlich sind sie alles verdammte Rassisten, wie ihre Bosse auch. Du erkennst sie schon auf Meilen an ihren beschissenen Goldgelben Jacken und den hohen weißen Frisuren.

Wing Kong
Wollte man es sich einfach machen, könnte man sie die Chinesenversion der Kinshos nennen. Aber so leicht ist es nun auch nicht. Ja, sie sind ziemlich fiese Schläger im Namen der Triaden und von Wuxing. Aber sie sind eine direkte Zweigstelle ihres HQs in Frisco. Sie sind eine ganze Ecke gemeiner und härter als die Goldjäckchen, und sie haben noch den einen oder anderen hässlichen Trick in der Hinterhand. Unterschätz sie lieber nicht.

Die Dor's
Schon zu Zeiten meines Opas sind immer wieder Hispanics hierher gezogen um ihr Glück zu suchen. Und mit den Flüchtlingen aus Aztlan kam nochmal ein dicker Stoß dazu. Die haben sich dann auch tatsächlich mal zusammengerauft als die Japaner kamen. Diese Latinos nannten sich zur Gründung "Los Conquistadores". Das war aber viel zu lang, und nicht viele konnten es fehlerfrei schreiben. So ist der Name im Laufe der Jahre auf ein Minimum zusammengeschrumpft. Ich glaube ihre grauen Topftücher und Mützen sollen ein billiger Ersatz für die albernen Helme sein.

White Hands
Unsere hiesigen Wizkids. Eine kleine Bande magiebegabter Hosenscheißer. Sind eigentlich sehr pflegeleicht: Brauchen wenig Platz, machen nicht viel Krach und halten sich allgemein ziemlich bedeckt. Wahrscheinlich gerade deswegen gehen recht hässliche Gerüchte um. Gewäscht über finstere Mächte, dunkle Pakte und so okkulten Quatsch. Die übliche Trideoscheiße eigentlich. Sollen die Gören doch machen was sie wollen...solange es nicht gerade Bugs oder Shedim sind. Argh. Na toll. Jetzt hab ich irgendwie doch Angst.

Die Gentles
Die Spinner fallen hier ein Bisschen aus der Reihe. Dem Klischee des altbritischen Gentleman-Boxers nacheifernd sieht man sie mit ihren dicken Schnauzbärten und gestreiften Oberteilen rumlaufen. Ausnahmslos weiße, saubere Norms, die vom Gentlemens-Club aus ihren Turf ziemlich rein halten. Lass dich nicht von ihnen täuschen. Denn rein heißt hier vor allem metafrei. Es würde mich wundern, wenn diese Arschgeigen nicht auf der Gehaltsliste vom Policlub persönlich stehen. Von dem bisschen Schutzgeld könnten sie sich nicht all die Zigarren und den Whiskey leisten.

AEM
Wir wissen ja...es gibt Anitmetas, es gibt Antipolis, es gibt Antijapsis, und so weiter...aber die Streetpunk-Sackgesichter der AEM sind einfach nur Anti. Entstanden sind die ja schon in den 90'ern. Damals waren sie aber noch ein Haufen von Alternativen und Althippies, die bekifft im Park saßen und debattierten wie sie die Welt verbessern wollen sobald ihre Schokolade alle ist. Sie sind fast unzählbar oft von der Bildfläche verschwunden und dann wieder unter neuer Führung zurückgekehrt. Und nach jedem Führungswechsel waren sie radikaler, gewaltbereiter und zugedröhnter. Und mit ihrem neuen Head, dem irren "Slicing Jack", haben sie nochmal eine Schippe draufgelegt. Wenn dich nicht eh schon irgendwer da draußen wegen irgendeinem Scheiß umnieten will...spätestens ein AEMer wird es trotzdem wollen.

Igentis Trolliclub
Einige Troggis haben hier irgendwann mal festgestellt, dass sie ja eigentlich viel zu groß und böse sind, um sich rumschubsen zu lassen. Ihr Lieblingsfeind ist natürluch der Policlub. Aber sie mischen auch gerne jeden anderen auf, der ihnen irgendwie nach Metahasser aussieht. Ihr Head ist eine Aktivistin namens Rozalinda. Die wohl gerissenste Trollin, die Du je gesehen hast. Man munkelt, ihr wären irgendwann mal höchst experimentelle Zerebralbooser implantiert worden, die immernoch gemütlich mutieren und lustige Sachen mit ihrer Großhirnrinde anstellen.

Die Vermins
Wir in unserem Plex sind ja berühmt für unseren antijapanischen Orc-Untergrund. Daran sind die Vermins alles andere als unbeteiligt. Dabei sie sind garnicht so wirklich einheitlich. Haben keinen richtigen Turf und keine Farben. Sie sind eher wie eine große Familie, halten zusammen und kommen überall da unter wo noch Platz ist. Und sie sind es, die sich am ehesten noch in die Abwasser trauen. Ihre heimliche Leiterin ist wohl die Rattenschamanin Gertrud. In meinen Augen ist dieser Verein nicht halb so übel wie sein Ruf...oder sein Geruch.

Splatters
Weißt Du...hier werden jeden Tag und jede Nacht mehrere Dutzend Jungs und Mädels gegeekt. Aber im Morgengrauen findest Du keine einzige verdammte Leiche mehr auf der Straße. Ich sag dir, unter dem Asphalt lauert etwas. Die bekackten Gullideckel haben Augen und Ohren. Mit etwas Glück sind es "nur" beschissene Ghule. Aber eines steht fest: Solange wir nicht aufhören sie füttern werden es auf keinen Fall weniger.

Die Tempests und die Machs
Natürlich haben wir auch Go Gangs zu bieten. Die einen sind Motorradfreaks, die anderen Autofreaks. Tag ein Tag aus raufen sie sich um unsere Highways und wer lauter mit dem Motor knattern kann. Man kann über beide sagen, dass die Rangordnung fast in direkter Verbindung zur Höchstgeschwindigkeit steht. Lass dich nicht auf Verfolgungsjagden ein. Denn eines sind sie immer: Schneller

Guten Abend. Sind sie dieser Herr Plot?

Reply Edited on 07/09/2017 10:13 AM.

Zachanamor

-, male

Posts: 84

Re: [SR4-Kampagnentagebuch] Brawl in the Sprawl - Was geht da ab in Oakland?

from Zachanamor on 07/19/2016 07:55 PM

Cfsmap.jpg

BitS_allies_matrix.jpg

Guten Abend. Sind sie dieser Herr Plot?

Reply Edited on 07/09/2017 10:18 AM.

Zachanamor

-, male

Posts: 84

Re: [SR4-Kampagnentagebuch] Brawl in the Sprawl - Was geht da ab in Oakland?

from Zachanamor on 07/19/2016 07:56 PM

*even more Platzhalter*

Guten Abend. Sind sie dieser Herr Plot?

Reply

Zachanamor

-, male

Posts: 84

Re: [SR4-Kampagnentagebuch] Brawl in the Sprawl - Was geht da ab in Oakland?

from Zachanamor on 07/19/2016 07:57 PM

*did we talk about Paltzhalter?*

Guten Abend. Sind sie dieser Herr Plot?

Reply

Azradamus

30, male

Posts: 2413

Re: [SR4-Kampagnentagebuch] Brawl in the Sprawl - Was geht da ab in Oakland?

from Azradamus on 07/19/2016 10:27 PM

> Die Dor's könen einfach nich shreiben! Weis doch jedäs Kint das es "DOORZ" hejst! Punk's not dead!!!
Blixa Lowflame




Hey, fuckers, drekheads und Wage-slaves da draußen!
Katze meint, es kommt immer gut sich einzuschleimen. Daher, mache ich einfach mal den Anfang hier:

Bin Blixa Lowflame, Katzenschamane und Mitglied der Soakland Guλrds. Meine Gang meint, ich sei ein ziemlicher Freak und vielleicht haben sie da recht. Vielleicht muss man aber auch ein Freak sein um mit einer Iron Maiden, einer Companion und einem Troll mit mehr Muskeln als Hirnschmalz, der sich trotzdem "Einstein" nennt, plus etwa 20 Katzen und einem eigenwilligen Kaktuskater zusammen Teil ner Gang zu sein.
Keene Ahnung, aber hat damal scho mein Vadder gesagt, dass ich nen Freak bin. Das war bevor er sich's Hirn wegknallte und versuchte meine Mum un' mich abzuknallen. Naja... er ging den Weg aller Kriminellen in den Knast, wo er dann verreckte, der Scheißkerl. Meine Mum, die olle Straßennutte und BTL-Süchtige kam mit mir nie so ganz klar, weswegen ich im Heim landete. War'n beschissene Jahre, die mir zeigten, dass man sich im Leben behaupten musste. Gerade, wenn du Elf, schmächtig und erwacht bist. Hah! Wollt bestimmt wissen, wie ich erwacht bin?
Eines Tages einfach so, draußen in der Gosse in nem Pappkarton. Gestürzt aus dem Ersten Stock des Heims. Auf allen Vieren. Seitdem zog ich durch die Straßen und Gassen von Oakland, lernte diesen versifften Ort mit seinem Dreks giftigem Regen zu lieben und die Japsen Gangs zu fürchten. Naja... Das war noch vor Piper, Inara, Vinzence und Co.
Bin viele Jahre allein klargekommen, war auch besser so, weil von den Scheißerwachsenen hatte ich mehr als genug. Lernte Cut-me-own-Throat-Fetishman kennen. Hab von ihm meine ersten Zauber gelernt, den ersten Talisman gekauft. Weiß nich, was der anfangs so von mir kleinen Jujufee hielt. Bin damals viel rumgestrolcht habe hier und da geschlafen und mir Schlafplätze und Futter erschnorrt. Jedenfalls war er's der mir diesen wunderbaren Ort zeigte, wo es nicht nur warm war, sondern wo ein ausgehungerter Kater sein Körbchen einrichten und in Ruhe sein Futter mampfen konnte. Bald wurden es mehr, die hierher kamen und irgendwann... ja irgendwann da nannten wir uns dann Gang.

Was ich von den ander'n halte?
Nix. Gar nix!
Einstein? - Ein großer Hackklotz mit gutem Herzen. Liebt seine Maschine wohl genauso wie Piper.
Piper? - ... Ne Bloody Virgin. Nich' auf ihrem Bock, aber sonst so. Solang die kein anderer anrührt.. strange aber soka.
Inara? - Is' 'ne Sache für sich. Bringt gutes Geld heim, ohne sie und Zweistein wär'n wa wohl schlechter dran als jetzt. Halt ne Elfe, nääh?!

Alles in allem ne schrecklich nette Famile... Zum Kotzen...!!

----------------------------------------------------------------------------------------------------
Outgame-Inhalte

CONNECTIONS

Cut-me-own-Threat-Fetishman
Alter:
?
kurz:
CmoT (See am owe Tea)
Metatyp:
schmieriger Elf, der seit kurzem sein Haar nach Blixas Tip mit Bier styled.

Cut-me-own-Throat-Fetishman, ein Taliskrämer, bzw. erwachter fliegender Händler, der mit seinem Bauchladen durch die Straßen des Sprawls zieht und stets ein neues innovatives Geschäftsmodell ausprobiert. Bei Starkregen sind's z.B. Regenschirme mit grün leuchtenden Griffen, im Winter Mützen mit integrierten Taschenwärmern... In einem doppelten Boden unter dem Bauchladen verstaut CmoT dann seine eigentlich Talisware und ab und an auch mal ein paar Tütchen erwachter Drogen (=Rauschkräuter für Schamanen?).
Öfters zusammen mit Blixa unterwegs auf Kundenfang.

»If they give you ruled paper, write the other way.«
Juan Ramón Jiménez

Reply Edited on 07/30/2016 02:19 PM.

AuroraBorealis

23, female

Posts: 103

Re: [SR4-Kampagnentagebuch] Brawl in the Sprawl - Was geht da ab in Oakland?

from AuroraBorealis on 07/29/2016 11:29 PM

Hallihallo, die Kiko hier! Laval meinte es sei eine gute Idee meine Erfahrungen mit der Außenwelt schriftlich festzuhalten, damit andere daran teilhaben können.
Vor kurzem habe ich ja in einer Bar zwei echt lustige Typen kennengelernt. Der eine hat einen Vogelfetisch und der andere macht irgendwas mit Computern. Sie heißen Buster und White (Oder so)
Und Buster hat uns auf einen Job in die Wüste mitgenommen. Eigentlich finde ich die Wüste ja voll doof, weil es da soooo langweilig ist, aber wenn ein Freund einen um Hilfe bittet sagt man nicht nein.
Unsere hochgefährliche Mission war das Fangen von Schlangen die in Kakteen leben, dann sind wir aber über ein paar Yakuza-Typen gestolpert! (Ihre Mütter waren räudige Hündinnen die für den erstbesten W****** die Beine breit machen mussten). Besagte Volldeppen haben zwei echt unschuldig aussehende Männer gefoltert und weil White schleicht wie ein lahmes Pferd in der Knallerbsenfabrik mussten wir Kämpfen. Und dann ist was gaaanz komisches passiert, ich hab da so ganz normal den Kerlen die Waffen zerstückelt und dann...Zack..Filmriss. Ich kann mich an nix erinnern was dann passiert ist. Irgendwann bin ich verletzt in unserem Auto Binky zu mir gekommen.
Einer von den, mittlerweile toten, Gefangenen hatte wohl einen komischen Chip dabei. Buster sagt er hieß Azul. Der war bestimmt voll nett. Ich lerne voll gerne neue Leute kennen und Fisch...Fisch ist auch toll. Ich mag Fisch in fast jeder Form...nur nicht gebacken, Teig schmeckt mir nicht besonder.
Wo war ich? Ach genau, unsere lustige Truppe ist dann nach Beverly Hills rausgefahren. Und Buster hat einen voll hübschen Vogel beschworen. Der hat geleuchtet und schwebte in der Luft herum.
Und dann wurden wir von einem Auto verfolgt, aber das hat uns gar nicht verfolgt, sonder wollte uns abholen. Dieses Auto gehörte einem gewissen Alonzo Moreno. Das ist ein Troll der einen voll schönen Garten hat. Und eine echt tolle Freundin. Sie heißt Betsy, aber ich glaube sie hat Rückenprobleme, denn ihre Brüste sind riiiiiiesig.
An dem Abend habe ich dann auch mein Handwerk mal wieder ausgeübt. Der eine Troll hat es verlangt und Befehlen wiedersetzt man sich nicht! Auch wenn White behauptet ich darf jetzt alleine entscheiden was ich machen will.
Betsy hat glaube ich mit Buster geschlafen. (Habe glatt vergessen zu fagen ob er eine Massage für seine Rippen braucht)
Wir durften dann auch bei Moreno-sama übernachten und sind am Morgen, obwohl ich Tageslicht hasse, zu Buster gefahren worden. Aber auch da durfte ich nicht schlafen! Irgendwelche Yakuza-Handlanger, Kinshos heißen die, haben uns überfallen und einfach Busters Teppich und den Hausflur vollgeblutet. Und unser Flauscheelf hatte danach Löcher, ich durfte sie aber nicht anfassen.
Wie uns Moreno-sama am nächsten Morgen erzählt hat, haben diese Yakuza-Bastarde von der Hanamatsu- Familie ihr Haus direkt auf einem Drachenhort errichtet und unser Chip enthielt alle Pläne darüber. Wir wollen bald nach San Fransico fahren um dem Drachen seinen Chip zu bringen.
Das wird bestimmt klasse! Ich wollte schon immer mal einen Drachen sehen! Vielleicht darf ich ihn sogar anfassen. Natürlich frage ich ihn vorher!

Bye bye, ich melde mich wieder wenn wir wissen wie es ausgegangen ist! Neko no Kiko-chan

Reply Edited on 08/03/2017 08:07 PM.

Zachanamor

-, male

Posts: 84

Re: [SR5 - gesammelte Werke] California Dreamin', Drekheads!

from Zachanamor on 07/12/2017 09:17 PM

Sitzung vom 12.07.

Leitung: Ich

Akteure:
Buster (Feuergeist St. 3 mit 3 Diensten, eine Kaktuskopfotter im Korb)
Kiko (3k Schaden)
White (8/20 Erfolge bei Entschlüsselung)


Cut im Mietwagen; Sunset Blvd Ecke Dunkelzahnroad, Beverly Hills um 23:45

4 Karma

Guten Abend. Sind sie dieser Herr Plot?

Reply Edited on 07/12/2017 09:19 PM.

kreton

29, male

Posts: 51

Re: [SR5 - gesammelte Werke] California Dreamin', Drekheads!

from kreton on 07/12/2017 10:09 PM

Ich bin mal gespannt wie es mit unserer Gruppe weiter geht. :)

Reply

Zachanamor

-, male

Posts: 84

Re: [SR5 - gesammelte Werke] California Dreamin', Drekheads!

from Zachanamor on 07/15/2017 10:07 PM

Sitzung vom 15.07.


ingame 3 Tage später
Leitung: Ich

Akteure:
Buster
Kiko
White


Cut im neuen Leihwagen am Stadtrand von LA.
Fortsetzung an beliebigem Ort zwischen LA und Oakland

6 Karma

Guten Abend. Sind sie dieser Herr Plot?

Reply

AuroraBorealis

23, female

Posts: 103

Re: [SR5 - gesammelte Werke] California Dreamin', Drekheads!

from AuroraBorealis on 07/16/2017 07:21 PM

Hallihallo! Heute ist uns was großartiges passiert! Ich habe ein Selfie mit einem DRACHEN gemacht. Oh ach ja, wir wurden auch von japanischen Hubschraubern angegriffen.UUUUnd wir haben neue Freunde. Einen Perversen und eine Dryade, aber das ist eine winzige Elfe. Elfen sollten eigentlich groß sein, aber die ist klein. Dafür hat der Gnom die richtige Größe, glaube ich.
Zurück zu unserem Ausflug! Der Drache wohnt bei Frisco und wir sind in sein Höhlensystem gekraxelt. Da war eine magische Tür mit einem Säulenrätsel! Draußen habe ich einen hübschen Glücksgott gefunden und wir brauchten noch VIER weitere! Da mussten wir in der ganzen Höhle suchen, aber Buster hat sein magisches Trallala gemacht und dann durften wir klettern. Einer von denen saß in der Decke und einer in einer Metallader. Wir haben sie geholt und dann die Tür geöffnet. Tsu Feng Hao ist wuuuuunderschön! Ihr Bruder der auftauchte aber nicht. Der gruselige Kerl wollte die Höhle von der erhabenen Herrin  stehlen! Ihre Gnaden hat aber den Kerl plattgemacht, zusammen mit großen Geistern die in Tontöpfen wohnen!
Anschließend durften wir uns was wünschen, für die Rückgabe des Chips. Ich habe sogar mein Selfie bekommen! Hoffentlich gefällt es Laval...ich sollte in Frisco ein Geschenk kaufen.
Vielleicht ein paar Spraydosen? Na wir werden sehen was die Zeit uns und unseren neuen Freunden bringt!
Liebe Grüße Kiko!

Reply Edited on 07/16/2017 07:37 PM.
1  |  2  |  »  |  Last

« Back to forum