Suche nach Beiträgen von koali

Erste Seite  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  204  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 2038 Ergebnisse:


koali
Administrator

39, Männlich

Beiträge: 3129

Re: [Musik] Was hört ihr gerade?

von koali am 29.04.2018 13:44




Edit: 

Und nu das:



Kolali_auf_Youtube1.jpg

Antworten Zuletzt bearbeitet am 29.04.2018 19:10.

koali
Administrator

39, Männlich

Beiträge: 3129

Re: Was für Serien schaut ihr so?

von koali am 27.04.2018 20:05

Ich betreibe mal etwas Thread Nekromantie und geb hier mal ein paar Serientips für euch:

1) Siren - Mysteryserie um Meerjungfrauen in Düster. Gibts für 19 € auf Amazon im Seasonabo. Die first Season is glaub ich halb rum.



2) Midnight, Texas - Fantasyserie um eine Texanische Kleinstadt bevölkert von allerlei Fantasywesen (Engel, Assasinen, Geister, Werwölfe, Hexen) - Findet ihr auf Amazon für ca. 9 €, weiß nicht mehr ganz. Orginal bei ABC, wenn ihr da rankommt.




3) Preacher - Eine Amazon Original Comic/Buchverfilmung über einen Prediger, der das Böse zusammen mit nem schrulligen durchgekanallten Vampir bekämpft und eine mystische Gabe hat, die Engel auf den Plan ruft. Die Serie ist recht blutig und nimmt sich ähnlich wie Dogma (wer den Film kennt) nicht ganz so ernst. - Gibts Umsonst im Amazon Prime abo.




4) Happy - Eine Serie, die grade erst angefangen habe. Comicbuchverfilmung von Syfy. Handelt von nem Alkoholkranken Ex-Cop der sich mit zynismus und Drogen duch die Welt kämpft. Nachdem er fast erschossen wurde kann er ein geflügeltes Cartooneinhorn names Happy sehen. Happy ist der Imaginäre Freund von einem kleinen Mädchen, das in Gefahr ist. - Die Visuals in der Serie wirken wie aus nem Dorgentrauma. Die welt ist dreckig und eklig. Da passt das quietschbunte Happy so gar nicht rein. Erinnert mich stark an ein düsteres Roger Rabbit. - Die Serie gibt´s auf Netflix.




5) Crazyhead - Britische Mysteryserie mit viel Humor. Zwei teeny Exorzistinnen metzeln sich im Buffystyle durch die Dämonenwelt. Die Serie hab ich auch grad erst begonnen wirkt auf mich wie britische Version von Buffy nur mit mehr Genitalwitzen. Ich mag es bis jetzt. - Gibt´s auf Netflix.



Viel Spaß beim gucken!



Kolali_auf_Youtube1.jpg

Antworten Zuletzt bearbeitet am 29.04.2018 09:23.

koali
Administrator

39, Männlich

Beiträge: 3129

Wie lernt ihr Rollenspiel? Systeme/Settings? Wie kann man Spiele supporten?

von koali am 27.04.2018 10:27

Hidiho,

eine Frage, die mich zur Zeit umtreibt:
Wie "lernt" ihr Settings und Systeme?

Ich berichte mal aus meiner eigenen Erfahrung. Ich bin recht lesefaul. Ich denke ich habe die meisten Sachen tatsächlich duch das Spielen gelernt. Wenn mich was interessierte, dann hab ich durch ne Gruppe das Stetting bzw die Welt kennengelernt. 

So lief es bei den 3 Großen Systemen/Settings in meinem Leben: DSA, Cthulhu und Vampire. Auch mit Engel ging das ähnlich.

Dann sind da Systeme und Settings, die ich mir selbst erarbeiten musste, wie Scion, Dark Heresy oder seid neustem Arcane Codex. 

Obwohl ich bei Warhammer viel Hintergrundwissen duch das Tabletop hatte udn somit der Settingpart abgedeckt ist, fällt mir das "lernen" des Systems schwer in eigenregie. Hab dann irgendwann Runden mitgespielt und zack ging es besser.

Mit der Onlinestreamcommunity kommt nun ein weiterer Aspekt hinzu wie ich finde. Das Stream anschaun. Das "aktive" betrachten anderer Settings und Systeme als Zuschauer.  Auch hierbei lerne ich viel. Aber es wirkt beim Aspekt System auch nicht wirklich. Das habe ich Bei Fate lernen müssen. Da habe ich mir einige Onlinerunden angesehn aber irgendwie kaiert hab ich es weder beim Lesen noch beim anschauen. 
Auch gespielt hab ich es dann (leider nur in Eigenregie bisher) und es macht einfach nicht klick, bei den Regeln. 

Jetzt wo ichgrade ein neues Regelwerk mit der dritten Edition von Arcane Codex in den Händen halte frage ich mich, anlässlich der Dicke des Buches. Puuuhhhh.... willste dir den Regelpart und das Setting wirklich reinziehn. Ich blättere das Buch duch erfreue mich am Artwork und lese ein wenig hier und da, aber imer wenn es konkret wird, scheut es mich. Da setzt dann bei mir das verlangen ein einen SL zu haben, der mich da führt. Gut, das Ich AC bals zumindest in nem Oneshot mal spielen kann. 

Es gibt sicher Menschen, die allein aus den Büchern heraus alles sofort checken. Aber ich glaube das Spielen ist der beste Lehrer. Zumindets für den Settingaspekt.

Videos und Streams machen Neugierig auf Settings würde ich sgaen nicht so sehr auf Systeme. Vorallem Videos können Settings prima erklären, wie z.B. die L5R Videos vom Mischka zeigen. Das gleiche mit Regelviedeos, zum Beispiel für DSA5 von Phexarius is zwar auch OK... aber hintelässt bei mir immer son ähh... jaaa... gefühl, dass sich erst beim Spielen legt. 

Dann gibt es da noch die Foren und Diskussionsgruppen oder Chats. Was leisten die? Dort kann ich über alles jederzeit nachfragen oder Dikussionen nachlesen. Meist steige ich aber nicht dahinter, wenn es um spezifisches geht. Ich muss selbst aktiv werden und gewisse Vorarbeit leisten um an Systeme oder Settings ranzukommen. Daher werden für mich Foren immer nur als ergänzung zu anderen Medein funktionieren. Und man hat dort imemr den apersönlichen Persönlichkeits aspekt (so nenne ich das jetzt einfach mal Frech), heißt immer auch Leute, die es vielelicht nicht ganz so gut mit dir und deinem Anliegen meinen oder es eben ZU gut meinen. 


Was können und leisten die einzelnen Medien für das Rollenspiel also?
Komme ich mal zur Wertung (und das ist meine ganz eigene und persönliche).  

Bücher: Setting, System - ditalliert beschrieben - Basis und Niederschrift des eigentlichen Spiels
Videos/Streams: Setting - Neugieraspekt, Anschauungsunterricht
Foren/Chats: System/Setting - Vertiefung der Materie und Hilfe bei Nichtverständnis
Spiel: Setting, System - Erfahung des Ganzen, schrittweise herangehensweise und an die Hand nehmen.

Duch das Spiel wird also ein ganz eigener Aspekt des "Lernens" angesprochen. Vielleicht sind ja Pädagogen hier unter den Usern. Ich denke duch das das Durchführung und MACHEN von Dingen lernt man am effektivsten, besonders wenn mit Mitspielern und Spielleiter. Das spielerische Lernen hat ja auch in der pädagogik einen großen Stellenwert, wenn mich nicht alles täuscht. 

Auch aus Büchern oder voin Videos oder aus "Gesprächen" kann man lernen, aber meine Frage an euch ist: Wird dieses Lernen iom bezug auf das Rolenspiel jemals so effektiv sein, wie ein Spiel?
Wenn ich also recht habe mit meinem Gefühl, dass nur das Spiel allein uns am besten neue Settngs und Systeme näherbringt. 
Müssten wir alle dann nicht mehr Spielrunden für Neulinge anbieten? Einfach um es leuten einfacher zu machen in unserem Tollen Hobby Fuß zu fassen?
Müssen Verläge nicht verstärkt auch auf Demorunden setzen, wenn sie neue Veröffentlichungen haben? Grade in zeiten des Onlinespiels ist dies ja möglich? Würdet ihr euch wünschen, dass Verläge so arbeiten. Heißt so 1-2 Monate In bestimmten Rahmen Demos anbieten, wenn was neues erscheint? Auf Messen machen sie das ja schon. 
Von Wyrdgames kenne ich auf Tabletopseite die sogenannten Henchman. Heißt Privatleute, die das Spiel lieben, das verkauft wird (in dem Fall: Malifaux - Ein Tabeltopskirmishgame). Jeder der das Spiel liebt kann sich melden bei Wyrd und einen Rollenspielladen oder eine Plattform nennen wo er das Spiel supporten kann. Wenn er das dann macht und dies vom Landenbesitzer supportet wird. Erhält er eine Kryptowährung von Wyrd die er nach und nach in produkte der Firma umwandeln kann. 
Sowas ähnliches hat Ulisses ja auch mit den Drachlingpaketen versucht oder macht es noch (bin da nicht so informiert). Heißt man Gewinnt Privatleute für den Support des Games vor Ort durch Demos oder Aktionen und "bezahlt" sie für ihre mühe mit Artikeln, die sie für eben ihre Demos etc brauchen. Eine Win Win Situation denke ich. Und doch stieß zumindest die AKtion von Ulisses damals auf harschen Wiederstand. Warum eigentlich? Falsche Kommunikation? Möchte man nicht, dass Leute bestimmte Dinge von Ulisses an den Mann bringen? Fühlte man sich ausgenutzt? In welcher Form könnten Verläge ihrer Rollenspielsysteme pushen?
Eine Idee wäre ja z.B. Streams und Rollenspieldemos auch Online zu supporten, bzw eine Möglichkeit zu schaffen diese Supporten zu können. Sei es mit Bildmaterial (Token & Maps für Roll 20), einfacher Erlaubnis für Streamer Material zu zeigen (wie garde im Fall von DSA geschehen - was ich übrigens sehr cool fand). Ich denke "richtige" Bezahlung ist nicht leistbar. Aber grade der Onlinespielaspekt hat starke Möglichekiten für Neulinge. Ich denke auch an sowas wie Wikis, Stadtkarten zum einblenden, Charakterbögen, NPC Hilfen. Schnellstarter. Kaeine Ahnung. Vielleicht wisst ihr ja ne Möglichkeit solche Supporter zu unterstützen!?


Wie seht ihr das mit dem lernen, wie seid ihr da drauf? Braucht ihr ein Spiel um ein System oder Setting so richtig drauf zu haben? Oder schafft ihr das durch das Lesen des Buchs allein schon recht gut?
Welche Konsequenzen ergeben sich aus euren Vorlieben?


PS: Ja das is ne Wall of Text. Ich entschuldige mich schonmal hier für die massiven Tippfehler. Aber das musste mal raus aus meinem Kopf. Vielleicht hat ihr ja noch andere Ideen und Sichtweisen. :)


Kolali_auf_Youtube1.jpg

Antworten

koali
Administrator

39, Männlich

Beiträge: 3129

Re: 1 Woche - 7 Streams. Shadow sucht euch dafür als Spieler.

von koali am 27.04.2018 09:47

Ich wollte mal kurz hier eine Nachricht hinterlassen, wie cool ich dein "Projekt" finde! Toll!
Hoffe du kriegst deine Runden rappelvoll!


Kolali_auf_Youtube1.jpg

Antworten

koali
Administrator

39, Männlich

Beiträge: 3129

Re: Was spontanes

von koali am 26.04.2018 19:07

Leitest du was. Cool. Ich hätte lust!


Kolali_auf_Youtube1.jpg

Antworten

koali
Administrator

39, Männlich

Beiträge: 3129

Re: Vampire: Die Maskerade – Vorbestellung für die 5te Edition angekündigt!

von koali am 26.04.2018 15:36

Das sieht sehr stylish und cool aus. WOW. Bin gespannt.


Kolali_auf_Youtube1.jpg

Antworten

koali
Administrator

39, Männlich

Beiträge: 3129

Re: Vampire Kartenspiele: V:TES kommt zurück und Prince's Gambit geht in den Versand!

von koali am 26.04.2018 15:25

Richtig cool, danke dass du dich da so reinkniest und uns hier mit News versorgst. GANZ toll. Das muss mal gesagt werden!


Kolali_auf_Youtube1.jpg

Antworten

koali
Administrator

39, Männlich

Beiträge: 3129

Re: Vampire: Die Maskerade – Vorbestellung für die 5te Edition angekündigt!

von koali am 26.04.2018 15:24

Njo... ich bin halt von der V5 noch nicht so in den Bann gezogen wie du Teylen. Sach mal würdest du auf der RPC (sollten wir den Stand nun genehmigt bekommen) eigentlich ne V5 runde anbieten? Mit dem Material, was bisher dafür draußen is?

Diskussionen im Tanelorn verfolge ich gar nicht. Daher bin ich froh über jede Info, die du hier raushauen kannst.
OK, ... Uhrwerk schonmal nicht. Aber wer dann? Wenn es bis Ende des Jahres was werden soll müssten da Partner doch schon feststehen. 

Gibts schon Infos zum Preis für die Regelwerke bzw.. die ganzen Sammelbände und so. Wenn das ganze auf V20 Niveau bepreist ist, dann werd ich sicher warten. Denn das wär dann ne MENGE Kohle. Ka ... oder ich kann der Versuchung nicht wiederstehen.



Kolali_auf_Youtube1.jpg

Antworten

koali
Administrator

39, Männlich

Beiträge: 3129

Re: In Memory of "Powers&Perils (Avalon Hill/1984)"

von koali am 26.04.2018 15:17

"Wer kennt (Achtung: Wertung), seiner Zeit das wohl beste Rollenspielsystem, Powers&Perils von Avalon Hill ?" 

Ich kenne es überhaubt nicht. Höre hier das erste mal davon. Is so komplett an mir vorbeigegangen offensichtlich. Was 1984 ja auch recht einfach war. Da war ich erst 6 Jahre alt.

1. Hab Ihr es selber gespielt?

Offensichtlich nicht. :( Klingt aber ganz nett.

2. Wie waren/sind Eure Eindrücke ? Was war/ist gut oder schlecht ?

Kenne es wie gesagt überhaubt nicht. Weiß nur das kleine bisschen, was du hier schreibst. Würde aber gern mehr wissen.

Da es primär nur Regelwerk war - was hab Ihr daraus gemacht (wie habt Ihr die Welt aufgebaut) ?

Offensichtlich konnte ich nichts draus machen, da ich das Regelwerk nicht kannte.

Vielleicht gibst du uns n paar Links hier zum nachforschen um  mal zu sehn ob das was für uns sein kann, die wir das Ding nicht kennen. Du weist ja der Mensch (KOALA) ist zu faul zum selbst suchen.Das was du da als super toll beschreibst ist jetzt nicht,d as was ich so meeeeeegggaaa geil an nem RPG finden würde. Aber Geschmäcker sind jetzt auch verschieden. 
Ich würde voll gern mehr über dieses alte Rollenspiel wissen. Vielleicht kannst du mich und andere, denen es genauso geht etwas an die Hand nehmen. 
so n bissl Nostalgie schadet ja nie.


Kolali_auf_Youtube1.jpg

Antworten

koali
Administrator

39, Männlich

Beiträge: 3129

Re: Vampire Kartenspiele: V:TES kommt zurück und Prince's Gambit geht in den Versand!

von koali am 26.04.2018 12:59

Klingt beides sehr nice.... :) Werd ich mir mal anschaun. Weißt du ob die auf der RPC oder der Spiel im Herbst vertreten sind?


Kolali_auf_Youtube1.jpg

Antworten
Erste Seite  |  «  |  1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  204  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite