Latest posts

First Page  |  «  |  1  ...  4963  |  4964  |  4965  |  4966  |  4967  ...  5130  |  »  |  Last Search found 51293 matches:


Kashchej

-, female

Posts: 6

Re: Die erste frage eines Neulings

from Kashchej on 08/27/2013 10:07 PM

Erwaehnenswert waere, finde ich noch, Aborea.
Vorweg, ich habe es nicht gespielt und besitze auch die Regeln nicht, da sich schlicht noch keine Gelegenheit bot.
Allerdings ist es fuer ca. 20 Euro zu haben, auf deutsch verfasst, und die Regeln sind wohl mit dem Gedanken designed worden, Einsteigerfreundlich zu sein.
Im Internet finden sich dazu iirc verschiedene Rezensionen, aber vielleicht kann ja auch von hier Jemand etwas dazu sagen.

Meinen Kenntnissen nach koennte das Spiel den Versuch aber eher Wert sein wenn du die Gruppe selbst gruendest und nicht versuchst in eine bestehende Runde einzusteigen. Nicht das ich glaube, dass die Regeln oder so sonderlich dagegen sprechen wuerden, sondern einfach weil das Spiel nicht allzu verbreitet ist.

Hoffe das war jetzt zumindest ansatzweise Hilfreich.

Reply

fireballgfx
Deleted user

Furious Pete

from fireballgfx on 08/27/2013 09:28 PM

http://youtu.be/s9N-IuBhRuA

einer meiner Lieblings Body Builder und Fressmaschinen.

Reply

fireballgfx
Deleted user

Re: Die erste frage eines Neulings

from fireballgfx on 08/27/2013 09:25 PM

Tach,

willst du schnell mit dem Spielen anfangen?

Dungeon Slayers

Hast du Lust und Zeit dich ein wenig einzulesen, sowie ein Meister, der dein erstes Abenteuer begleitet?

Das Schwarze Auge 


Schöne Grüße

Meister Avon

 

Reply

trollslayer

33, male

Posts: 38

Re: Die erste frage eines Neulings

from trollslayer on 08/27/2013 09:01 PM

lol Umbreon, ich glaube du hast mich nicht verstanden. Macht aber nichts, ich verzeihe dir.

Reply

La_Cipolla

31, male

Posts: 532

Re: Die erste frage eines Neulings

from La_Cipolla on 08/27/2013 08:39 PM

"Richtiges Rollenspiel" also. So wie 1974? 

Hm, ich mach mal im Tanelorn einen Thread zu Erfahrungen mit Newbie-Only-Gruppen und Fate auf. Dürfte aber schwierig werden, da jemanden zu finden ...

Los Muertos, ein Rollenspiel mit Skeletten - Inklusive Thread am Nerdpol!

Reply Edited on 08/27/2013 08:40 PM.

trollslayer

33, male

Posts: 38

Re: Die erste frage eines Neulings

from trollslayer on 08/27/2013 08:34 PM

Das ist absolut ein Vorteil!

Und Pathfidner ist gerade mit der Box nicht empfehlenswert, da Einsteiger sonst beizeiten dazu neigen RICHTIGES Rollenspiel mit Tabletop zu verwechseln.

Labyrinthlord hat auch eier. Aber da hängen die Glocken shcon tiefer als das Seil ;-P

ADMIN MeisterUmbreon: Es gibt kein RICHTIGES Rollenspiel, siehe mein Edith und wir würden es begrüßen wenn du es schaffen könntest mit deinen Kommentaren keine Fans von anderen Rollenspielen niederzumachen.
Wir haben hier keine 2 Klassengesellschaft von Leuten die "echtes" Rollenspiel machen weil sie System X nutzen und den anderen.
Daher werde ich dich hiermit verwarnen!
Siehe dazu Punkt 1 in den Forumsregeln:
1. Freundlicher Umgang
Respektiert die anderen - es ist verboten Andere zu beleidigen, zu bedrohen oder in sonst einer Weise anzugreifen.

Desweiteren achtet auf eure Sprache - der Ton macht die Musik!
Der Gebrauch von starken Kraftausdrücken ist unerwünscht, ebenso wie die Beleidigung oder Herabsetzung Dritter oder Gruppen.

Reply Edited on 08/27/2013 10:15 PM.

MeisterUmbreon
Admin

37, male

Posts: 893

Re: Die erste frage eines Neulings

from MeisterUmbreon on 08/27/2013 08:33 PM

Hallo TPesch1989 und willkommen am Nerdpol.

Ich würde dir für den Anfang auch von DSA abraten, aber nicht weil es dich "versaut", "Schmarrn" ist oder dich zu einem "schlechten" Rollenspieler macht, sondern einfach aus dem Grund, dass die Regeln nicht sehr einsteigerfreundlich sind und sehr, sehr viele zusätzlich (optionale) Regeln bietet.
Das kann gerade für den Anfang sehr schnell überfordernd sein und ein Charakterbogen für einen Magier in DSA kann ohne Probleme bis zu 7 Seite ausmachen was vielleicht Neulinge doch schnell abschrecken kann.
Wenn du aber die Welt schon kennst und begeistert von ihr bist (zum Beispiel weil du mal Drakensang gespielt hast), solltest du dich nicht von anderen davon abbringen lassen. Wir können dir schließlich nur zu etwas raten, entscheiden musst du am Ende selbst.

Wesentlich einfacher für den Einstieg ist da schon Pathfinder und es bietet auch viele Möglichkeiten später ganz komplex einzutauchen, außerdem findest du ziemlich gut Mitspieler, Forenhilfe und Fancontent für Pathfinder da es doch sehr verbreitet ist und du kannst selbst auch alte DnD 3.5 Abenteuer, Regelbücher auf Ebay oder auf einem Trödelmarkt schießen, da beide Systeme nahezu 100% kompatibel sind.
(@trollslayer, deine Argumente, so stichhaltig sie auch waren haben mich leider nicht vom Gegenteil überzeugt)

Alternativ macht es auch Sinn sich mal Savage Worlds anzusehen, damit kann man so ziemlich alles spielen und das Regelsystem ist ziemlich übersichtlich und auch günstig in der Anschaffung (ca. 10€ für die Taschenbuchvariante)
Falls es dir dann doch nicht zusagt ist der Verlust nicht so groß, wie bei anderen Systemen.
Der "Nachteil" ist allerdings, dass du damit ALLES machen kannst, aber als Meister eben auch vieles erstmal selbst "entwickeln" musst (willst du eigene Rassen?) wenn du nicht eine vorgefertigte Welt nimmst.

Wenn du zum Beispiel ein Riesen Herr der Ringe Fan bist, wäre vielleicht "Der eine Ring" etwas für dich, was das Regelsystem angeht muss allerdings jemand anderes etwas dazu schreiben, da mein Wissen da mit rudimentär sehr wohlwollend beschrieben ist.

Am Ende musst du für dich selbst entscheiden, welche Welt du cool findest, ob du vielleicht an eine Spielergruppe kommst wo du mal einen Abend reinschnuppern kannst, oder ob dich ins Abenteuer stürzt selbst meisterst und eine Gruppe gründen willst.

[ironie] Wenn du allerdings das einzige Rollenspiel wählen willst was nicht den Charakter verdirbt solltest du dem Rat von trollslayer folgen um auch so ein geiler Rollenspieler wie er zu werden [/ironie]

edith: Kein Rollenspiel "verdirbt" den Charakter, keines ist per se besser als ein anderes und alle Aussagen können nur rein subjektiv sein (inklusive meiner Meinung natürlich), daher ist es immer schade wenn sich Rollenspieler EGAL WELCHER SYSTEME gegenseitig die Köppe einhauen, andere Systeme flamen oder deren Spieler belächeln.
Beim Rollenspiel gibt es keinen "einzigen Sieger" und schon gar keine "RICHTIGE" Art Rollenspiel zu spielen, wichtig ist dass am Ende des Abends alle Teilnehmer, Spieler wie Meister ihren Spaß hatten und sagen: "Das war cool, wann machen wir weiter?"
Und dann ist es auch egal ob ihr Elfen, Cyborgs, Schlümpfe, Engel oder Teddys gespielt habt, Würfel gerollt, Karten gezogen oder R-P-S gespielt habt und ob euer Charakterbogen 1/2 oder 10 Seiten lang ist.


"You have to shatter the mirror to see the truth, else you'll only see yourself"
-Alistair Webb, Malkavian-

Reply Edited on 08/27/2013 08:41 PM.

La_Cipolla

31, male

Posts: 532

Re: Die erste frage eines Neulings

from La_Cipolla on 08/27/2013 08:25 PM


Wie willst du denn spielen? Mit Freunden, oder im Internet mit Fremden?
Und lass dich nicht von den ganzen Antworten mit den vielen Rollenspielprodukten abschrecken. Wir wollen immer gern bewerben, was wir mögen. ;D

Einmal ist die Pathfinder Einsteigerbox zu empfehlen, die Tarin auch schon etwähnt hat. Ist etwas teurer, hat aber tolles Material, Pappfigürchen, Würfel, alles drin. Das Spiel unterstützt speziell taktische Kämpfe (ein wenig wie in einem Brettspiel), und Abenteuergeschichten. Mit der Box kann man auch lange spielen, ohne was anderes zu brauchen. Gibt kaum ein einsteigerfreundlicheres Produkt und macht den Einstieg dementsprechend einfach. 

Wenn es wirklich möglichst einfach sein soll, empfehle ich aber erst einmal Destiny Beginner. Ist ein dünnes Buch, kann man kostenlos downloaden, kostet auch als Buch nicht viel mehr, hat Abenteuer und Mini-Setting dabei. Reinschauen (im Link) kann nicht schaden. =)

DSA ist halt der Platzhirsch, was schon den größten Vorteil darstellt. Das Basisregelwerk ist auch noch ziemlich gut und bezahlbar, gerade wenn man mit anderen spielt, die keine Erfahrung mit Rollenspielen haben.

Malmsturm würde ich übrigens von abraten. Abgesehen davon, dass man SEHR viel lesen und mit dem Setting klarkommen muss (mir ist es zu ... pubertär beizeiten - Ansichtssache), sind die Regeln sehr abstrakt. Aber gut, wenn man noch GAR keine (!!) Erfahrung mit Rollenspielen hat, ist das vielleicht sogar ein Vorteil.

Labyrinth Lord würde ich auch nicht machen. Wenn man nicht schon seit 20 Jahren spielt, also ohne Nostalgiebonus, ist das Ding eher unspektakulär (imho). ;D Dann lieber Dungeonslayers oder gleich Pathfinder. Geht ja alles in die selbe Richtung.

Los Muertos, ein Rollenspiel mit Skeletten - Inklusive Thread am Nerdpol!

Reply Edited on 08/27/2013 08:33 PM.

Tarin

95, male

Posts: 72

Re: Die erste frage eines Neulings

from Tarin on 08/27/2013 08:15 PM

Dungeonslayers

- einfach, Fantasy, frei erhältlich auf www.dungeonslayers.de

Labyrinth Lord

- ein Nachbau des Urvaters aller Rollenspiele (naja, fast). Sehr einfache Struktur, ebenfalls Fantasy. Wenn man drin ist, kann man viel dran basteln und es gibt haufenweise Material. Auf deutsch bei www.mantikore-verlag.de, auf englisch ohne Artwork auch als Gratis Download bei www.goblinoid-games.com

- Pathfinder Beginner Box

Auf deutsch und englisch zu haben, deutsch bei Ulisses. Pathfinder ist wohl das aktuell stärkste D&D Derivat und die Einstiegsbox ist toll aufgemacht mit allem, was man so braucht.

- jedes System, bei dem du in eine Runde einsteigen kannst

Rollenspiele "lernt" man am besten, indem man einfach mitspielt. Für DSA stehen die Chancen gut, ein Gruppe quasi nebenan zu finden.

Und lass dich nicht von trollslayers Wortwahl beeinflussen. Rollenspieler finden alle, dass ihr präferierter Spielstil der Weisheit letzter Schuss ist ;) Geht mir genau so, aber schau einfach mal, was dir liegt und dir Spaß macht.

@Trollslayer

Ich muss dich enttäuschen, das Rollenspiel mit EIERN ist leider schon Labyrinth Lord. Das hatte den Begriff schon, da gabs Malmsturm noch gar nicht

Reply

trollslayer

33, male

Posts: 38

Re: Die erste frage eines Neulings

from trollslayer on 08/27/2013 08:00 PM

Wenn du schnell Gruppen finden willst und mit übertriebenen Systemen keine Probleme hast, dann kannste mit DSA anfangen. Besteht zwar die Gefahr dich zu versauen, aber ich hab auch mit dem Schmarn angefangen und aus mir ist trotzdem noch ein geiler Rollenspieler geworden.


Von Dungeons and Dragons oder Pathfinder und anderen Klonen rate ich dringend ab.



Wenn du auf geilen Fantasyscheiss mit EIERN stehst, dann versuch dich mal an Malmsturm, das ist erstens geil und zweitens leicht zu erlernen und verdirbt drittens nicht den Charakter      

Reply
First Page  |  «  |  1  ...  4963  |  4964  |  4965  |  4966  |  4967  ...  5130  |  »  |  Last

« Back to previous page