Suche nach Beiträgen von Azradamus

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  223  |  »  |  Letzte Die Suche lieferte 2221 Ergebnisse:


Azradamus

29, Männlich

Beiträge: 2367

Re: RPC 2019 verschoben und keine eigene Messe mehr

von Azradamus am 20.09.2018 18:17

Und, das Ergebnis?

»If they give you ruled paper, write the other way.«
Juan Ramón Jiménez

Antworten

Azradamus

29, Männlich

Beiträge: 2367

Re: Spielt das jemand?

von Azradamus am 17.09.2018 15:20

Newman spricht mir da aus der Seele. Auch, wenns mir da grad ähnlich in SR 4 ergeht.
Versuche immer mal wieder Shadowrun mit Savage Worlds, aber fürchte, das liegt meinen Spielern nicht so.

»If they give you ruled paper, write the other way.«
Juan Ramón Jiménez

Antworten

Azradamus

29, Männlich

Beiträge: 2367

Re: Spieler für eine victorianische Huntergruppe gesucht

von Azradamus am 16.09.2018 11:06

Ah, sehe grad, dass Dunchan mir schon einmal nicht auf Anfragen zu seinem Gesuch im Thread geantwortet hat
Da gehe ich mal davon aus, dass er seine Anfragen einfach in 10 verschiedenen Foren postet und nur seine PMs kontrolliert.

Nö, da bin ich dann raus, wenn er nicht mehr in seine eigenen Gesuchethreads guckt.

»If they give you ruled paper, write the other way.«
Juan Ramón Jiménez

Antworten Zuletzt bearbeitet am 16.09.2018 11:07.

Azradamus

29, Männlich

Beiträge: 2367

Re: Spielt das jemand?

von Azradamus am 15.09.2018 12:33

Hm Pathfinder. Ich mag den Spielstil der Abenteuerpfade nicht so. Und finde Golarion fuer mich zu comichaft. Da passt eine Region nicht neben die andere, gefuehlt. Koennte mir keine Gruppe vorstellen die da von Land zu Land reist, ohne auf Anachronismen und Logikbrüche zu stoßen.

Hab nachdem ich lange die Golarionsettinghefte zum Ausschlachten sammelte, wieder angefangen mich auf Regelbaende zu konzentrieren, weil ich PF mal leiten moechte und meiner Gruppe D&D 5 zu inkomplex in  Charakterentwicklung ist. Allerdings nervt mich das Kleinklein an Fokusregeln und anderem Schnickschnack.

Spielen wuerde ich es nur bei einem GM, den ich kenne und von dem ich weiss, dass er PF nicht bloß als bunte Pokrlemonjagd (ein Dungeon dutzende von verschiedenen Monstern) insziniert..die meisten Pfade fallen damit raus.

Ich mag das Grundkonzept von Ustalav und auch von Varisia oder Osirion. Aber in der Gesamtheit ist es mir zu viel des Guten. PF mischt da zu viele konkurrierende Einfluesse (High Fantasy vs Pulp, Comedy vs Heroenspiel, Sci-Fi vs Fàntelalter oder Alientech vs Pulverwaffen).


[Post von Azradamus gekürzt]

»If they give you ruled paper, write the other way.«
Juan Ramón Jiménez

Antworten Zuletzt bearbeitet am 15.09.2018 12:43.

Azradamus

29, Männlich

Beiträge: 2367

Re: Spielt das jemand?

von Azradamus am 14.09.2018 14:25

Gehöre auch zu den SR5- und Pathfinder-Sammlern.
Obwohl ich aktiver SR4-Spielleiter bin, finde ich keinen Zugang zur 5ten Edition. Vermutlich bei mir nur reine Kopfsache. ABer ich liebe das Settingmaterial und hab jetzt schon mehr als ein SR5-Totem oder ähnliches Element für SR4 rückadaptiert! 

»If they give you ruled paper, write the other way.«
Juan Ramón Jiménez

Antworten

Azradamus

29, Männlich

Beiträge: 2367

Re: Assoziationsketten

von Azradamus am 12.09.2018 14:11

Stppbettdecke

»If they give you ruled paper, write the other way.«
Juan Ramón Jiménez

Antworten

Azradamus

29, Männlich

Beiträge: 2367

Re: Spieler für eine victorianische Huntergruppe gesucht

von Azradamus am 04.09.2018 19:36

Hey,
ich würde gerne wissen, wie groß die Gruppe maximal werden soll und an welche Hunters Edition du dachtest?
Sprechen wir von der old World of Darkness oder der New World of Darkness? - Also, "Hunter the Reckoning" oder "Hunter the Vigil"?

»If they give you ruled paper, write the other way.«
Juan Ramón Jiménez

Antworten Zuletzt bearbeitet am 04.09.2018 19:38.

Azradamus

29, Männlich

Beiträge: 2367

Re: Regelfragen (KFKA)

von Azradamus am 09.08.2018 23:43

Aaah okay. Das klingt plausibel. Und nach dem, was mir vorschwebte. Heißt aber auch, dann bei ner Erhöhunh von +10TP der Charakter den Schaden wieder spürt, wenn er jetzt mehr als 10 Punkte Schaden abbekommt? Oder?
So, was hat es mit dem Attributsschaden auf sich?
Ich kenne ihn aus D&D 3.5 aber ich hab den Sinn - rollenspielerisch - noch nie so verstanden. Außer, dass eine KO- und WEI-Senkung Auswirkungen auf damit verbundene Fertigkeiten und Rettungswürfe hat?

»If they give you ruled paper, write the other way.«
Juan Ramón Jiménez

Antworten

Azradamus

29, Männlich

Beiträge: 2367

Re: Regelfragen (KFKA)

von Azradamus am 09.08.2018 23:28

Hmmmh,
aber heißt Erhöhung der Trepperpunkte, dass in dieser Zei abbekommener Schaden, dann nach Ausklang der Wirkung von den realexistierenden Trefferpunkten abgezogen wird?
Weil darum gehts ja. Kein Schmerzempfinden, was halt Schaden nehmen umso gefährlicher macht. Einfach weil der Char ihn nicht spürt. Er ksann normal weiterkämpfen als sei nix gewesen, aber ist halt weiterhin verletzt. Wenn die kurzzeitige Erhöhung der TP das bewirkt, und wie gesagt, ich bin noch nicht der sicherste in PF, dann wäre das natürlich super. Ich wollte aber nicht, dass der Charakter einfach Schaden einstecken kann, weil der eh verpufft, von dem er auch nach ABklingen des Gebräus nichts merkt. Und ja, das ist keine nette High-Fantasy-Putsch-Droge, sondern eigentlich eine recht fiese Sache.
Weil ansonsten ist es nur nen netter Buff mit Nebenwirkungen. Und das ist nicht unbedingt, was ich unter Drogen verstehe. ;)
Und nein, ich beschrieb die Wirkung als die eines "Schmerzmittels" um zu verdeutlichen, was ich als Wirkung anstrebe. Man hat vielleicht 2 Stunden keine großen Probleme, außer dass man nix spürt, und dann klingt die Wirkung ab, Schmerzen sind normal da und der Nebeneffekt der Drogen tritt ein. Z.B. KO-Schaden, Ohnmacht, Hallus etc. Ich würde die Härte einer Droge nicht unbedingt in ihrer Abhänigkeit messsen. Das ist richtig. Also, ich würd den Abhängigkeitsgrad bei einmaliger Einnahme nicht so hoch ansetzen. Die Wirkung macht es halt.
Aber, schon einmal danke bis hierhin! Opium hatte ich mir auch angesehen, aber wie gesagt, bin ich mir unsicher, was die Erhöhung der TP bedeutet.

»If they give you ruled paper, write the other way.«
Juan Ramón Jiménez

Antworten Zuletzt bearbeitet am 09.08.2018 23:30.

Azradamus

29, Männlich

Beiträge: 2367

Re: Regelfragen (KFKA)

von Azradamus am 09.08.2018 11:30

Moin,
ich suche für Pathfinder ein alchemisches Erzeugnis (aka eine Droge) im flüssigen Zustand, die bei Einnahme etwa 2-3 Stunden das Schmerzempfinden des Benutzers sehr stark verringert. Sprich eigentlich ein Schmerzmittel mit drogenhaftem Nebeneffekt.
Negativer Effekt sollte möglichst nach Abklingen der Wirkung eintreten. Das aber nur optional.
Habe mir einmal die Erzeugnisse im Spielleiterhandbuch angesehen, aber noch nicht so ganz das passende gefunden. Gibt es noch andernortes vergleichbare Mittel?
Und wenn nicht, wie würdet ihr ein solches Mittel zusammenbasteln? Was spiegelt den gewünschten Effekt am besten wider?
Eine Heraufsetzen der Zähigkeit z.B.?
Leider kenne ich mich in den Pathfinderregeln noch nicht so gut aus, um das abschätzen zu können.

»If they give you ruled paper, write the other way.«
Juan Ramón Jiménez

Antworten Zuletzt bearbeitet am 09.08.2018 11:31.
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  6  ...  223  |  »  |  Letzte

« zurück zur vorherigen Seite