Search for posts by Matze

First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  »  |  Last Search found 21 matches:


Matze

42, male

Posts: 22

Re: Butter

from Matze on 04/15/2014 01:38 PM

Schlechte Nachrichten...

https://de.lifestyle.yahoo.com/blogs/fit-gesund/macht-butter-dick-dumm-und-krank-065821884.html

Reply

Matze

42, male

Posts: 22

Re: sucheHavena Unterstadt Karte

from Matze on 02/07/2014 02:11 AM

Vielleicht hilft dir dieser Link, denn scheinbar ist hier käuflich was zu erwerben...: http://www.drachenland-verlag.de/Programm/DLH.shtml (bissl scrollen, dann kommt ein Kartenpack für Havena)

Reply Edited on 02/07/2014 02:13 AM.

Matze

42, male

Posts: 22

Re: [Barbarians of Lemuria] Infos, News & Diskussionen

from Matze on 02/06/2014 12:54 AM

Auch von mir "Danke" für den Hinweis auf dieses Angebot. Hab zwar noch keinen Plan, ob und wann ich es spiele, aber der Preis ist einfach super und deswegen direkt zugeschlagen!

Reply

Matze

42, male

Posts: 22

Re: Bernd das Brot NERD Nachtschleife

from Matze on 02/05/2014 06:53 PM

Bernd ist Kult, auch wenn recht lang nix Neues mehr herauskam... Youtube ist zum Glück voll mit ihm! ;)

Reply

Matze

42, male

Posts: 22

Re: Berd das Brot NERD Nachtschleife

from Matze on 02/05/2014 02:42 AM

DEN kannte ich auch noch nicht! *mitfeier*

Reply

Matze

42, male

Posts: 22

Re: Unisystem <---> WoD

from Matze on 11/06/2013 01:46 PM

Power and Privilege ist ganz nett, aber für´s Setting alles andere als notwendig. Die anderen Bücher aus meiner Sicht: absolute Kaufempfehlung!

Reply

Matze

42, male

Posts: 22

Re: Unisystem <---> WoD

from Matze on 11/06/2013 12:21 PM

Puh! hatte mir schon Sorgen gemacht, dass mich jetzt noch nicht mal mehr die Nerds verstehen! ;) Aber Dank auch an dich für die erhellenden Einsichten in die nWoD!

@Mandavar: Falls du den Stream "Vorgestellt" nicht gesehen hast: Es gibt das Corebook von Witchcraft zum freien Download bei drivethrurpg.com. Das verschafft dir beim Lesen schon mal ein Grundgefühl für die Welt. Allerdings sind die 3 weiterführenden Bücher für den X-over-Gedanken besser, weil man mehr detailierte Informationen dort erhält (leider kostenpflichtig). Das Armageddonregelwerk hat so ziemlich die beste allgemeine Übersicht über die Geschichte des Universums.

Reply Edited on 11/06/2013 12:29 PM.

Matze

42, male

Posts: 22

Re: Unisystem <---> WoD

from Matze on 11/05/2013 04:46 PM

Puha! Wo fange ich da an?

Zum X-over: Zum einen fehlen mir bei der WoD X-over-Gruppierungen (s.o. Beispiel House of Thanatos bei WC oder aber auch die Nomads, die Magier, Werwesen und evtl. andere "Misfits" beinhalten). Wie gesagt, meine Kenntnisse sind da allerdings auch begrenzt, was die nWoD angeht. Also bitte erleuchtet mich, wenn ich da falsch liege! Das Regelsystem der nWoD mag ja auf dea Powerlevel der Charaktere geachtet haben (ein echtes Plus vlt. gegenüber WC), aber wird ein X-over auch von der Intention des Spiels gestützt durch irgendwas wie Organisationen, gemeinsame Ziele etc.?

Zum Metaplot: Der Metaplot ist natürlich vergleichbar. Aber man findet bei WC keine Erklärung der heutigen Welt aus Sicht der Vampire, eine zweite Erklärung der Welt aus Sicht der Werwölfe und eine dritte aus Sicht der Magier. Es gibt eine Welterklärung, in der alle Kreaturen eine Rolle spielen. Und Welt kann hier in allen Fällen auch als Uni-(oder Multi-)versum gelesen werden. Und das meine ich mit Verzahnung. Alle beeinflussen alle! Und natürlich gibt es Organisationen, die niemals mit einem Vampir kooperieren würden. Und andere wiederum haben vielleicht ihre Probleme mit bestimmten Magiern. Aber man findet eben auch Gruppierungen, wo etwas wie Kooperation normal oder eben möglich ist, weil es gemeinsame Ziele gibt und eine einzelne Gruppe, die "vor Ort" ist, nicht stark genug ist, ein Problem allein zu regeln. Ein Vampir und ein Magier aus dem Twilight Order könnten also z. B. einen unabhängigen Divine Inspired bitten, ihnen bei der Bekämpfung eines Mad Gods zu helfen. Der Divine Inspired (göttliche Kräfte) mag den Magier als Ketzer ablehen und den Vampir als verfluchtes Monster, aber die Gefahr des Mad Gods ist viel größer anzusehen. Ein kategorisches "Nein" seitens des Spiels oder der Spielrealität gibt es also nicht. Die WoD muss sich, glaube ich, ein wenig verbiegen, um so etwas möglich zu machen. Mag klappen für das Haussetting, ist aber seitens des Spiels wohl nicht vorgesehen. Mit "vorgesehen" meine ich, ich muss das nicht erst für "meine" Spielwelt selbst konstruieren, sondern ich weiß, dass es durchaus "normal" für die Spielwelt ist.

Und "zanken" will ich auch nicht. Ist quasi wie im Elysium hier! ;) Nee, Scherz, alles gut und ich nenne sowas einen "angeregten Austausch von Sichtweisen!"

Reply

Matze

42, male

Posts: 22

Re: Vorgestellt - Systeme, Settings und Sichtweisen

from Matze on 11/05/2013 02:47 PM

Ach ja, das Balancing!

Du hast recht! Meine Erfahrungen beziehen sich auf die oWoD. Das es bei der nWoD ein Angleichen der Powerniveaus gegeben hat, ist mir aber bekannt. Auch das es keine übermächtigen Metaplot inkl. unberührbarer NSC´s mehr gibt, ist mir bewußt. So gesehen empfinde ich es so, das WhiteWolf seine Hausaufgaben sozusagen gemacht hat. Was aber anscheinend immer noch verpasst wurde, ist die Möglichkeit, gemischte Runden zu spielen und hierzu einem SL Hintergrundmaterial an die Hand zu geben. Für ein vollwertiges X-over fehlt mir da also was...

Zum Balancing bei Witchcraft ist zu sagen, dass sich definitiv manches besser mischen lässt als anderes, ganz klar! Hierbei beziehe ich mich aber nur auf die Regeln des Spiels, nicht auf die Hintergrundwelt! Ich empfinde es so, dass bei WC die Hintergründe von Magiern, Vampiren, Werwölfen, etc. besser miteinander "verzahnt" wurden, als das bei der WOD (egal, ob o oder n) geschehen ist.

Abgesehen von diesen Kleinigkeiten: Mit der richtigen Spielgruppe und Einstellung sind wohl beide Systeme gut spielbar. Aus banalen, weltlichen Kostengründen schneidet WC aber besser bei mir ab, weil ich für sehr viel weniger Geld die komplette Welt präsentiert bekomme als bei der WOD. Aber das muss jeder selbst beurteilen. Wer sich detailiert auf eine Gruppierung (Magier, Vampire, Werwölfe, oder, oder, oder...) festlegen möchte, wird wohl aufgrund der Detailfülle eher die WOD bevorzugen.

Ein versöhnliches mfG! ;)

P.S.: In der Tat besitze ich zuviele DVDs, um auf einen Fernseher verzichten zu wollen... Alternativ wäre ein größerer Monitor denkbar, aber das liebe Geld... Und außerdem nutze ich Fernseher und Monitor häufig parallel, noch so ein Problem! ;)

Reply

Matze

42, male

Posts: 22

Re: Vorgestellt - Systeme, Settings und Sichtweisen

from Matze on 11/05/2013 01:45 PM

Huhu!

ICH... bin Matze! ;) Und bisher war ich mit meiner Rolle als "Lurker in the Dark" (sprich: wenig aktiver Forenteilnehmer) recht zufrieden. Zuerst mal: Ich habe bei weitem nicht alles vom Unisystem, sondern habe schon recht selektiv gekauft. Das Cinematic Unisystem ist bei mir recht unterrepräsentiert (besitze lediglich die Coreregelwerke von Angel, Army of Darkness und Ghosts of Albion) und gerade von AFMBE hab ich auch recht wenig. Das andere Zeug hingegen habe ich recht komplett.

Die Anzahl der Würfelwürfe finde ich beim Classicsystem (speziell im Kampf) teilweise auch recht hoch. Andererseits sind Kämpfe ohnehin recht schnell sehr tödlich (Glasninjaeffekt als Stichwort), weswegen ich nie ein Problem damit hatte. Die speziellen AFMBE Regeln für Zombies können eine Kampf zwar in der Länge strecken, sind aber eben förderlich für das Setting (und, falls nicht, leicht anpassbar ;) ).

Die Stärke des Systems ist vor allem das bei der Systemvorstellung bereits zur Sprache gekommene Cross-over-potenzial, was man nutzen KANN, aber nicht MUSS! Ich finde es auch gut, dass man systemseitig auch klar so etwas nicht nur benennt, sondern auch mit Gruppierungen wie dem House of Thanatos spielbare Konzepte für gemischte Gruppen hat, wie z.B. Magier, Vampire und Geister. Solche spielbaren Gruppierungen habe ich eben bei der WoD vermisst. Zudem gibt es keine übermächtigen NSC´s, die quasi unberührbar (weil systemimmanent) sind, und somit spielt man deutlich befreiter.

So, das waren meine 2 cents dazu! ;)

Bei Fragen, fragen!

P.S.: Ich finde die Livestreams durchgängig GROßARTIG! Ein dickes Lob für alle Teilnehmer, ob Spieler oder Spielleiter! Macht bitte weiter so und ich schmeiß bald meinen Fernseher ausm Fenster! ;)

Reply
First Page  |  «  |  1  |  2  |  3  |  »  |  Last

« Back to previous page