Search for posts by Huron

1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  »  |  Last Search found 43 matches:


Huron

30, male

Posts: 46

Re: [Degenesis Rebirth] Wir suchen 1 - 2 Mitspieler als Verstärkung (Discord, Roll20)

from Huron on 03/22/2019 02:47 PM

Hallöchen nochmal! Ich hätte nicht gedacht das ich das jemals schreiben würde aber wir haben tatsächlich zu viele Interessenten für die Gruppe, daher gibt es nun erst einmal einen kleinen Aufnahmestop :) Bitte nicht wundern falls es ein bischen dauert bis eine Antwort kommt, es sind wirklich ein paar Leute zusammengekommen 

Reply

Huron

30, male

Posts: 46

[Degenesis Rebirth] Wir suchen 1 - 2 Mitspieler als Verstärkung (Discord, Roll20)

from Huron on 03/20/2019 07:23 PM

Leider ist vor einigen Tagen eine Mitspielerin aus unserer Degenesis Rebirth Runde ausgestiegen da ihr das Setting doch nicht so zusagte und nun ist noch ein Platz (vlt. Auch 2) frei. Wenn du also Lust auf Abenteuer in einem Post-Post Apocalypse Setting hast (Die Entwickler nannten es glaube ich mal eine Mischung aus Dune, Mad Max und Conan der Barbar) dann melde dich bitte bei henry4k#8969 über Discord 


Wir sind derzeit zu Dritt und allesamt Anfänger in dem System, unsere Charaktere kennen sich auch noch nicht so lange (Ingame etwa 2,5 Wochen). Im Moment spielen wir in Justitian im Protektorat und gehen verschiedenen Nebenplots und Aufgaben nach, das Spiel ist also im Moment eher Sandboxlastig. An Charakteren haben wir im Moment nur einen Schrotter namens Schwarzfinger welcher für Tech sämtlicher Art zuständig ist und auch für Nebeneinkünfte für die Gruppe sorgt und den Hellvetiker Ryo welcher das kämpfen übernehmen will.

Uns geht es in erster Linie um stimmiges Rollenspiel wo jeder seinen Spaß hat und nicht unbedingt um das Min/Maxing oder Powergaming, Degenesis als System bietet sich auch nicht unbedingt als Dungeon Crawler an da es ziemlich tödlich ist. Wer also Kämpfe sucht um sich abzureagieren(Stichwort: Buttkicker) dürfte wohl nicht allzu glücklich werden. Doch was braucht ihr nun um bei uns mitmachen zu können?

- Ein funktionierendes Mikrofon und eine gute Internetleitung
- Einen Roll20 Account und Discord
- Spaß und Interesse an dem System Degenesis Rebirth (Gerne auch mal etwas mehr mit dem Charakter beschäftigen zwischen den Spielterminen, was über das Skill steigern hinaus geht)
- Spieltermin ist alle 14 Tage Samstags von 19:00 - 23:30

Falls noch fragen bestehen dann meldet euch einfach

Reply

Huron

30, male

Posts: 46

Re: [Atomic Highway / Degenesis] Gruppe sucht noch einen Mitspieler für In thy Blood (Roll20, Discord)

from Huron on 03/13/2019 05:33 PM

Nach kurzem Gespräch mit Mats ist jetzt nur noch ein Platz frei ;)

Reply Edited on 03/24/2019 12:32 PM.

Huron

30, male

Posts: 46

[Atomic Highway / Degenesis] Gruppe sucht noch einen Mitspieler für In thy Blood (Roll20, Discord)

from Huron on 03/12/2019 06:19 PM

Moin Moin
Da unsere Atomic Highway / Degenesis Runde vor kurzem 2 Mitspieler verloren hat suchen wir jetzt nach Ersatz. Ich leite derzeit den kurzen Abenteuerband "In thy Blood". Wenn ihr also Lust auf Post-Post Apocalypse in einer Welt habt die wie eine Mischung aus Mad Max, Dune und Conan der Barbar wirkt dann schreibt mir am besten über Discord eine Nachricht (Kampfpudding #3793). Das Abenteuer dürfte je nach Verhalten der Spieler noch etwa 4 - 5 Spielabende gehen.

 

Hier nochmal alles wichtige zusammengefasst:
Was braucht ihr also um mitspielen zu können?

- Funktionierendes Mikrofon mit stabiler Internetleitung
- Zumindest rudimäntere Englischkenntnisse um das Regelwerk zu verstehen.
- Das Atomic Highway Regelwerk (Ist Gratis bei Drivethru erhältlich)
- Schön wäre es außerdem wenn ihr euch in der Welt von Degenesis auskennen würdet bzw. Das Rebirth Regelwerk besitzt das ist aber kein muss!

Was erwarte ich von meinen Spielern?

- Interesse am Spiel und dem eigenen Charakter! Ich habe kein Problem damit wenn ihr unbedingt einen Sipplingsbäcker spielen wollt aber dann macht euch bitte Gedanken darum wieso dieser einen Mord aufklären möchte bzw. Dazu auserkoren wird, denn über solche Fragen zerbreche ich mir als SL nicht mehr den Kopf
- Pünktlichkeit und Kommunikation! Ich habe nichts dagegen wenn man sich mal um 5 bis 10 Minuten verspätet aber leider neigen mittlerweile immer mehr Leute meiner Meinung nach zu einer "Komme ich heute nicht, komme ich morgen, übermorgen ganz bestimmt!"-Haltung. Solltet ihr also nicht zum spielen kommen können aufgrund von Krankheit, Reallife etc. Sagt einfach Bescheid. Auch wenn ihr kein Interesse mehr an der Runde habt, aber bitte nicht einfach abhauen. Das empfinde ich als Unhöflich und Respektlos gegenüber mir und den Mitspielern.

Reply Edited on 03/13/2019 05:33 PM.

Huron

30, male

Posts: 46

Re: Sammlung von Cyberpunk-Rollenpielen

from Huron on 11/15/2018 04:48 PM

Naja in der Einführung auf der 3. Seite steht ja bereits „Der Sprawl steht für missionsbasierte Cyberpunk-Action in einer dreckigen Zukunft voller Neon und Chrom." Und seien wir doch mal ehrlich 8 von 10 Shadowrunrunden laufen doch genauso ab. Kurzkampagne hier mit 3 – 4 Missionen bzw. Oneshot an Oneshot. Zumindest habe ich seit Beginn meiner RPG Zeit mit Ausnahme von einer Gruppe genau das erlebt und kenne auch fast niemanden dem es anders ging.


Wieviel Rollenspiel du da einbaust ist ja deine Sache so wie im SR auch. Du kannst deinen Runnern sagen das sie nur 2 Tage Zeit haben für den Auftrag und so sind die Spieler ja in gewisser Weise dazu gezwungen so schnell wie möglich gute Beinarbeit zu leisten um den Auftrag zu erledigen und bezahlt zu werden. Gibt es kein Zeitlimit gehen die Charaktere vielleicht noch einen trinken und tauschen sich über ihre Vergangenheit/Vorlieben etc. aus oder es gibt ihnen die Gelegenheit ihre Schwächen auszuspielen. In „Der Sprawl" ist das mit dem Rollenspiel und den Schwächen/Beweggründen der Charaktere (Hier Direktiven genannt) auch ein wenig anders geregelt. Der Spielleiter ist dazu angehalten diese natürlich wie in allen anderen Systemen auch den Spielern vorzuhalten und sie dadurch ins schwitzen zu bringen, im Sprawl ist es so das die Spieler selber aber auch ein Interesse daran haben möglichst oft ihre Direktiven auszuspielen da dieses nämlich Erfahrungspunkte bringt. Mal als Beispiel aus der aktuellen Runde in der ich gerade leite:

Nitro, seines Zeichens Drohnenrigger und Driver hatte in der Vergangenheit an der Seite einer Gang öfter den Megakonzern Matsumata Heavy Industries beklaut und die Ware vertickt. Unter anderem auch seine supertolle Riggerkontrolleinheit im Kopf. Nun wird er vom Konzern gesucht, in der letzten Mission war es so das er beim „Auf die Straße gehen" und dem kontaktieren seine Connection gepatzt hatte und von seinen Ludolfs-Schrotterkollegen gesagt bekam „Klar, die Teile können wir dir besorgen" und kurze Zeit später „Ähm ja gab ein Problem, komm bitte her und hole sie dir ab". Was war passiert? Ein Freelancer-Killer von MHI hatte das ganze mitbekommen und hielt die 4 nun als Geisel, es kam auf dem Schrottplatz zu einem kleinen Gefecht in dessen Verlauf der Killer gerade so überwältigt und am rufen von Verstärkung abgehalten werden konnte. Dabei wurde auch einer der Ludolfs verletzt. Hier ergeben sich gleich mehrere Plothooks:

Woher kam der Killer? Er arbeitete nicht alleine, wer waren also seine Verbündeten und können sie uns auch auf die Nerven gehen weil wir mit ihm zusammenarbeiten?
Hat MHI vorher Infos vom Freelancer zu Nitro erhalten die ihn erneut aufspürbar machen?
Ist der Ludolf mit der schlimmen Beinverletzung nachtragend und versucht ihm dies irgendwie heimzuzahlen?

Und Nitro freute sich über diese Komplikation denn sie hatte sowohl den Auftrag in der Beinarbeitsphase angeheizt und Paranoia geschürt als auch dafür gesorgt das seine Direktive „When your former membership of Speed Slicks hinders the mission, mark experience." in Zusammenhang mit seinem +Gesucht Tag von MHI ihm einen zusätzlichen Erfahrungspunkt beschert hat.

Eine andere Sache die ich schön finde ist die Tatsache das wenn man versucht andere Spielercharaktere von seinem Standpunkt zu überzeugen, es für diese tatsächlich Sinn machen kann demzufolgen. Ich bin mir sicher die meisten waren schon einmal an diesem Punkt wo die Charaktere vollkommen anderer Meinung waren und sich auch nicht mehr mit Argumenten einigen konnten. „Was soll ich werfen? Aha ich hab 7 Erfolge bei überzeugen und dein Char muss meinem nun folgen!" Bei der Sprawl ist es nun so das der Spieler entweder die Wahl hat der Argumentation zu folgen und dabei einen Erfahrungspunkt zu bekommen oder er muss unter Druck handeln und weiter bei seiner Haltung bleiben. So gibt es in gewisser Hinsicht 2 Gewinner: Spieler A kriegt was er will und Spieler B ein Erfahrungspunkt extra.

Natürlich kannst du auch Rollenspiel zwischen den Missionen betreiben, es gibt sogar ein offizielles Dokument mit Zügen die man als Anleihen nehmen könnte. Wieviel Mission du an deinen Spieleabenden einfügst ist ja letztendlich deine Sache. Achja bevor ich es vergesse, es gibt auch noch 1 weiteres pbta Spiel mit Cyberpunksetting. Das eine wäre "The Veil"(Geht so wie ich es gehört habe, eher Richtung Shadowrun 4 also Science fiction mit Cyberpunkanlehnungen) und ansonsten habe ich letztens auch noch die Systeme "Hydro Hackers" und "SIGMATA: This Signal Kills Fascists" auf Drivethru gesehen kann sonst aber nichts weiter dazu sagen wie die sich spielen.

Reply

Huron

30, male

Posts: 46

Re: Sammlung von Cyberpunk-Rollenpielen

from Huron on 11/05/2018 07:29 PM

Also es gäbe noch Megacity Mercenaries, das gibs bei Drivethrurpg für lau (Hab allerdings noch nicht reingeguckt)

 

Zu:
2. Ich schmöcker gerne in den alten Quellenbänden herum wenn ich Inspiration für meine Spielrunde brauche. Das CP2020 selber muss ich leider sagen finde ich sehr schlecht. Ich konnte das Spiel einmal in einer Proberunde kennenlernen und es hat ähnlich wie DSA oder Shadowrun 1 das Problem der wie du schon angemerkt hast sehr altbackenen Regeln, man wusste es eben damals nicht besser.
Das was mir am wenigsten gefiel war die Charaktererschaffung! Für alle die das Spiel nicht kennen: Man würfelt den Charakter ähnlich wie in CoC zufällig aus, wobei man allerdings wie bei Shadowrun ein vollausgearbeitetes Ausrüstungssystem hat. Und wenn man soviel Würfelpech wie ich hat dann startet man mit 2 - 3 Feinden, ein paar 100 Credits welche nichtmal ausreichen um eine Monatsmiete zu zahlen und einer Manisch depressiven Geistesstörung. Meine ersten 2 Versuche einen Charakter zu bauen mussten verworfen werden da diese schlicht nicht Lebensfähig bzw. "Taschenlampenfallenlasser" geworden sind. Und selbst der 3. Versuch hatte gerade mal genug Kohle bekommen für einen Sporn und eine Uzi (Cyberarm dazu konnte er sich nicht leisten). Für einen Solo die ja eigentlich vercyberte Krieger sein sollen, ziemlich erbärmlich. Einzige Möglichkeit das Geldproblem zu umgehen ist sich bei Charerschaffung an einen Konzern zu verkaufen und so mehr Geld zu bekommen (Dafür ist man halt auch dauerhaft an diesen gebunden).

3. Shadowrun habe ich in der 5. Edition 4x gespielt und bin leider auch nicht wirklich warm geworden was zum Teil an den Regeln lag. Für mich fühlt sich einfach alles komplizierter und zufallsbasierter an als "damals" in der Vierten. Sei es Matrix (Was ich zugebenermaßen sowieso nie verstanden hab), Kampfsystem oder das hin und herrechnen der Werte. Wenn man die Grundregeln intus hat dann macht dieses System viel Spaß, zum Problem wird es meiner Meinung nach erst wenn man Hacker bzw. die Astralwelt in die Gruppe einbauen möchte, gerade die Matrix ist ein solcher zeitfressender Moloch in meinen Augen und auch den der meisten mit denen ich über das Thema gesprochen habe das die fast alle Spielleiter die ich kenne mittlerweile sagen "Hacker gibts bei uns nur als NSC". Das was jedoch schön ist an diesem System, ist der Einstieg. Für 20€ kriegt man ein vollfarbiges Hardcover Regelwerk mit über 500 Seiten und das müssen andere Firmen erstmal nachmachen, will man einen Magier spielen dann kauft man sich noch das Grimoire dazu und fertig, oder Killcode für Hacker oder oder oder.

6. Das einzige System was ich derzeit aktiv spiele. Ich persönlich empfinde Der Sprawl als das beste Cyberpunk Spiel was ich bisher spielen durfte. Die Regeln sind verdammt einfach, es wird Fokus auf das erzählerische gelegt und weniger auf Zahlen und Werte. Das es an Shadowrun erinnert ist auf jeden Fall so gewollt (Shadowrun selber basiert ja auch nur auf CP2020), es beschreibt sich selbst ja auch als "Missionsbasiertes Cyberpunkgame". Die Matrix, die Cyberware etc. erinnert mich von den Beschreibungen sehr an den ersten Ghost in the Shell Film von 95 und die Neuromancer Teile. Besonders schön finde ich auch den Aspekt das die Spieler gemeinsam mit dem SL die Spielwelt gestalten. Sprich es gibt keinen Metaplot oder allgemeinen Hintergrund. Die Spielgruppe muss sich also auf ein Szenario einigen und jeder Spieler inkl. SL erstellt einen Megakonzern und dessen "Charakterzüge" und Schwerpunkt. Alle Konzerne erhalten dann einen sogenannten "Countdown" welcher bei 12:00 startet und je mehr die Spieler die Konzerne mit ihren Aktionen und Jobs ärgern steigern sich diese. Erreicht ein Countdown 00:00 dann ist der Konzern so richtig angefressen und will den "Runnern" ans Leder.

Das Hacking fügt sich meiner Meinung nach besser als bei Shadowrun ein, auch deshalb weil es lediglich 6 Aktionen gibt die sich durch das erzählerische gut einfügen ins Spiel (Außerhalb der Matrix gibt es 9 Grundaktionen die am wichtigsten sind und mit denen man 90% des Spiels bestreiten kann).
Solltest du das Spiel mal ausprobieren wollen würde ich mich gerne als Meister anbieten

Reply

Huron

30, male

Posts: 46

Re: Shadowrun Regelfragen (KFKA)

from Huron on 09/24/2018 03:30 PM

Danke das hat mir schonmal geholfen, danke euch beiden

Reply

Huron

30, male

Posts: 46

Re: [Der Sprawl] Shadows of Hongkong(Offair, Discord/Roll20) [2/4]

from Huron on 09/22/2018 11:29 AM

Ich habe mal den 1. Post aktualisiert denn wir suchen wieder einen neuen Mitspieler da leider einer der Spieler abgesprungen ist :)
€dit: Und wir sind wieder voll

Reply Edited on 10/10/2018 04:16 AM.

Huron

30, male

Posts: 46

Re: Shadowrun Regelfragen (KFKA)

from Huron on 09/21/2018 08:29 PM

Habe mal eine Frage zu Essenzkosten und dem Vorteil "Biokompatibilität Cyberware". Der Vorteil sorgt ja dafür das die 2. Stelle hinter dem Komma abgerundet wird bei den Kosten. Ist es nun so das bei Cyberware deren Kosten nun bei unter 0,1 liegen (Glasfaserhaare, Datenbuchsen, LED Tattoos etc.) diese keine Essenzkosten mehr verursachen da sie auf 0 abgerundet werden oder gibt es da einen Mindestwert den ich automatisch verliere?

Reply

Huron

30, male

Posts: 46

Re: [Der Sprawl] Suche noch 1 Spieler (Offair, Discord/Roll20)

from Huron on 08/30/2018 03:46 PM

Und wir sind voll :)

Reply
1  |  2  |  3  |  4  |  5  |  »  |  Last

« Back to previous page